Ratgeber: Die besten Rollatoren

rollator

Welche Variante ist ideal für mich zur Unterstützung?

Na, hat der Rollator Ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen? Es ist Zeit, dass wir einen Spaziergang durch die Welt dieser unterschätzten, aber unverzichtbaren Helfer unternehmen. Der Rollator, oft als der "Mercedes unter den Gehhilfen" bezeichnet, ist mehr als nur ein Gadget für unsere lieben Großeltern. Dieses vierrädrige Wunder der Mobilität ist ein wahrer Superheld des Alltags, immer bereit, uns sicher und stabil auf unseren Wegen zu begleiten.

Aber bevor Sie sich in den nächsten Laden stürzen und den schillerndsten Rollator mit den größten Rädern kaufen, legen wir eine kleine Pause ein. Lassen Sie uns in Ruhe darüber sprechen, was Sie bei der Auswahl eines Rollators beachten sollten und welche Alternativen es gibt. Schnallen Sie sich an, es ist Zeit für einen rasanten Ausflug in die Welt der Rollatoren!

Worauf ist beim Kauf und Test zu achten?

  • Was sind die wichtigen Unterschiede bei den Modellen?
  • Soll der Rollator einen Korb oder eine Tasche besitzen?
  • Wie soll die Handgriffhöhe eingestellt werden können?
  • Möchten Sie auch eine Sitzgelegenheit mit dem Gefährt haben?
  • Wie oft und in welchen Umgebungen (drinnen, draußen, auf unebenem Gelände usw.) werde ich den Rollator verwenden?
  • Benötige ich zusätzliche Funktionen wie einen Sitz, einen Korb oder andere Hilfsmittel zur Unterstützung meiner alltäglichen Aktivitäten?
  • Wie viel Gewicht kann ich sicher handhaben und transportieren, wenn ich den Rollator falten und tragen muss?
  • Passt der Rollator bequem und sicher in mein Auto oder meinen Wohnbereich, wenn er nicht in Gebrauch ist?
  • Welche Höhe und welcher Griffstil sind für meine Körpergröße und Komfort am besten geeignet?
  • Wie verhält es sich mit den Kosten, wird der Rollator von meiner Krankenversicherung übernommen oder muss ich ihn selbst bezahlen?

Unsere Empfehlung aus Erfahrung - große Räder

Helavo Rollator mit Luftbereifung für Draußen - Faltbarer Aluminium...
  • MAXIMALE FLEXIBILITÄT IM GELÄNDE - Die...
  • IHR PERFEKTER OUTDOOR-BEGLEITER - Der Helavo...
  • PLATZSPAREND & KOMFORTABEL - Mit seinem geringen...
  • ALL-IN-ONE PAKET - Der Rollator verfügt über...

Unsere Empfehlung bezieht sich weniger auf diese spezifische Marke, sondern vielmehr auf die gelungenen Funktionen, die hier implementiert wurden. Die Verwendung großer Räder mit Luftdruckdämpfung bietet den Vorteil einer ruhigen Fahrt sowie einer stabileren Leistung im Gelände.

Nicht jeder Stein bringt einen sofort aus dem Gleichgewicht. Selbst beim Ausruhen bleibt der Rollator stabil. Eine hochwertige Transporttasche ist ebenfalls wichtig, um Getränke und eine Handtasche sicher verstauen zu können.

Alles Weitere bitte erst unseren Ratgeber unten entnehmen.

Top 7: Bestenliste - Rollatoren. Leicht und stabil?

Bestseller 1
Arebos Leichtgewicht Rollator Aluminium | Reiserollator 6-fach höhenverstellbar...
  • [KOMPLETT-PAKET] Faltbarer Leichtgewicht-Rollator...
  • [INDIVIDUELL EINSTELLBAR] Aufgrund der 6-fachen...
  • [LEICHT ZUM TRANSPORT] Soll der Rollator...
  • [KOMFORTABEL] Dank der integrierten Sitzfläche...
Bestseller 2
Drive Medical Rollator MIGO 2G leichter und schmaler Standard-Rollator mit...
  • FÜR EINEN SICHEREN ALLTAG: Der MIGO 2G Rollator...
  • FÜR INNEN- UND AUßEN: Mit nur 8,3 kg und...
  • EXTRA BREITE REIFEN: Die Gehhilfe hat 4...
  • IMMER ALLES DABEI: Der faltbare Rollator erreicht...
AngebotBestseller 3
VOCIC Rollator Faltbar und Leicht mit Sit,Rollatoren Schmal für...
  • 【Leicht und Stark】 Der Z21 Lightweight...
  • 【Für jedes Gelände】 Der VOCIC-Rollator ist...
  • 【Ultimativer Komfort】 Der exklusiv gestaltete...
  • 【Innovative Doppelverstellung】 Der gesamte...
Bestseller 4
maxVitalis Rollator faltbar und leicht mit Sitz, Leichtgewicht-Reiserollator aus...
  • Leicht und wendige Gehhilfe für Senioren : Mit...
  • Viel Beinfreiheit : Die Hinterräder bietet Ihnen...
  • Verstellbare Griffe : Die Griffe sind von 79,5 bis...
  • Rollator faltbar und leicht mit Sitz : Der...
AngebotBestseller 5
KESSER Rollator Aluminium Set, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung,...
  • 𝐈𝐃𝐄𝐀𝐋 𝐅Ü𝐑 𝐃𝐄𝐍...
  • 𝐊𝐎𝐌𝐏𝐀𝐊𝐓...
  • 𝐄𝐈𝐍𝐒𝐓𝐄𝐋𝐋𝐁𝐀𝐑𝐄...
  • 𝐀𝐔𝐂𝐇 𝐅Ü𝐑...
Bestseller 6
Leichtgewichtrollator LR 56 I Rollator mit Sitzfläche inklusive Einkaufskorb &...
  • EXTRA LEICHT - der faltbare Rollator ist mit 6,7...
  • SEHR GUTE AUSSTATTUNG mit höhenverstellbaren und...
  • KOMFORTABLE GEHILFE - der Gehhilfe Rollator...
  • LEICHTES EINSTELLEN DER KÖRPERHÖHE durch ein...
AngebotBestseller 7
REHASHOP Rollator Vita - inkl. Korb, Tablett, Stockhalter und Pannensichere PU...
  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis - Bewährte...
  • Stabilität und Sicherheit im Alltag -...
  • Umfangreich ausgestattet - Rollator Zubehör...
  • Hohe Stabilität - Der robuste Rollator Vita ist...

Ratgeber: Bester Rollator | leicht Faltbar | schmal 

1. Was ist ein Rollator?

Ein Rollator wird auch Gehwagen genannt. Er ist eine Gehhilfe für gehbehinderte Menschen mit Rädern, die durch Muskelkraft vorwärtsbewegt wird. Ein Rollator besteht aus einem Stützgestell mit Rädern. Er hat außerdem oft eine Sitzgelegenheit, eine Ablage und einen Einkaufskorb.

Der Rollator muss im Gegensatz zu Gehstöcken, Unterarmstützen oder Geh Gestellen ohne Räder vom Benutzer nicht vom Boden abgehoben werden. Er verleiht dem Gehbehinderten mehr Stabilität beim Gehen und Stehen. Stürzen und daraus resultierenden Verletzungen wird vorgebeugt.

Es gibt Rollatoren für den Außeneinsatz und für den Einsatz in der Wohnung. Allerdings sind Rollatoren nicht zum Treppensteigen geeignet.

1.1 Erfindung und Geschichte zum Rollator

Der Rollator, wie wir ihn heute kennen, wurde in den 1970er Jahren von der schwedischen Erfinderin Aina Wifalk entwickelt. Wifalk, die selbst an Polio erkrankt war, erkannte die Notwendigkeit für eine bessere Gehhilfe, die mehr Unterstützung und Stabilität bietet als traditionelle Gehstöcke oder Krücken. Sie entwarf den Rollator, um älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen mehr Unabhängigkeit und Mobilität zu ermöglichen.

Der ursprüngliche Rollator war ein vierrädriges Gerät mit Handbremsen und einem eingebauten Sitz. Im Laufe der Jahre wurde das Design weiterentwickelt und verfeinert, um die Bedürfnisse und den Komfort der Benutzer besser zu erfüllen. Heute sind Rollatoren in vielen verschiedenen Stilen und Modellen erhältlich, von einfachen und preiswerten Basisversionen bis hin zu High-End-Modellen mit vielen zusätzlichen Funktionen.

2. Wie funktioniert ein Rollator?

rollator funktionen

Rollatoren sind immer ziemlich nach dem gleichen Prinzip gebaut. Der Hauptbestandteil ist ein Rahmen aus leichtem Metall, meistens aus Aluminium, das mit vier Rollen versehen ist.

Damit der Rollator mobiler und wendiger ist, sind die Vorderräder schwenkbar.

Das Gestell wird zweihändig mithilfe von zwei ergonomisch geformten Griffen von dem Nutzer vor sich hergeschoben. Jeder Griff ist mit einer Handbremse versehen, damit der Rollator an einer Steigung nicht zu schnell wird.

Auch eine Feststellbremse gehört zur Standardausrüstung jedes Rollators. Die Handgriffe können mehrfach Höhen verstellt werden, damit der Rollator der Körpergröße des Nutzers angepasst werden kann.

In das Gestell des Rollators ist eine Sitzgelegenheit integriert, die für mehr Bequemlichkeit mit einem Rückengurt oder Rückenbügel ausgestattet ist. Die meisten modernen Rollatoren bieten zudem eine oder mehrere Ablagemöglichkeiten und einen Korb für verschiedene Dinge und für Einkäufe.

Die Rollatoren sind zusammenklappbar, damit ihr Transport einfacher wird. Zusammengeklappt passen sie meistens in den Kofferraum eines Autos.

3. Unterschiede und Varianten der Rollatoren

Wir möchten Ihnen im Folgenden einen kleinen Überblick über die Arten von Gehwagen, die im Handel erhältlich sind, bieten:

3.1 Klassischer Rollator oder Standardrollator

Ein Standardrollator besteht meist aus Aluminium- oder Stahlrohr und ist meist zusammenklappbar. Sie sind einfach und robust konstruiert. Sie sind meist mit einem Einkaufskorb und einem Stockhalter ausgestattet.
Aufgrund ihrer Konstruktion sind Standardrollatoren meist recht schwer. Sie wiegen normalerweise über 10 kg.

Standardrollatoren sind für einfachen Einsatz bestimmt. Bei höheren Ansprüchen, für Einkaufstouren mit dem Rollator oder für längere Erledigungen außer Haus werden Leichtgewichtsrollatoren und Premium Modelle empfohlen. Der Standardrollator ist jedoch als Gehwagen für zu Hause und für kürzere Wege durchaus geeignet.

TABAS Rollator faltbar und leicht I Outdoor Rollator mit Luftbereifung, inkl....
  • 𝗩𝗘𝗥𝗟Ä𝗦𝗦𝗟𝗜𝗖𝗛𝗘𝗥...
  • 𝗦𝗧𝗔𝗕𝗜𝗟𝗘𝗦...
  • 𝗦𝗜𝗧𝗭𝗚𝗘𝗟𝗘𝗚𝗘𝗡𝗛...
  • 𝗘𝗡𝗧𝗪𝗜𝗖𝗞𝗘𝗟𝗧...

3.2 Leichtgewichtsrollator (leichte Rollatoren)

Leichtgewichtsrollatoren sind aus Aluminium oder Carbon hergestellt. Sie haben daher ein geringes Gewicht. Sie sind trotzdem stabil und robust. Sie sind normalerweise zusammenklappbar und einfach zu transportieren. Vor allem Rollatoren aus Carbon sind sehr leicht haben aber trotzdem eine hohe Festigkeit.

Ein Leichtgewichtsrollator ist bestens für den täglichen Einsatz zum Einkaufen und für größere Aktivitäten geeignet. Durch das geringe Gewicht ist es einfach ihn zu schieben, auch wenn es über längere Strecken geht. Auch Bordsteinkanten und andere Hindernisse werden durch das geringe Gewicht leichter bewältigt. Ein Leichgewichtsrollator wiegt etwa 7 kg.

Da sich die Hersteller hochwertiger Rollatoren hauptsächlich auf Leichtgewichtsrollatoren konzentrieren, gibt es bei ihnen eine große Auswahl an Modellen.

Bergauf schieben ist somit auch ein leichtes Unterfangen mit dem Leichtgewichtsrollator.

Helavo faltbarer Premium-Rollator mit Sitz - Individuell einstellbarer...
  • INDIVIDUELL ANPASSBAR - Dieser Premium-Rollator...
  • PREMIUM DESIGN UND FUNKTIONALITÄT - Mit seinem...
  • SICHERHEIT AUF JEDEM UNTERGRUND - Die extra...
  • ALL-IN-ONE PAKET - Der Rollator verfügt über...

3.3 Faltbare und klappbare Rollatoren (zusammenklappbar)

Viele Rollatoren können einfach zusammengeklappt und dann verstaut werden. Dazu sind keine Zerleg Arbeiten notwendig.

Der Klappmechanismus ist mit wenig Kraft zu bedienen. Er sollte beim Auseinanderfalten sicher einrasten. Die meisten Leichtgewichtsrollatoren sind zusammenklappbar.

Im Normalfall ziehen Sie einfach an einer Lasche in der Mitte vom zusammenklappbarem Gefährt und schon zieht sich das Gestell eng zusammen. Oft kann es dann zusammengefaltet arretiert werden und so zum Beispiel in den Kofferraum vom Auto waagerecht hineingelegt werden.

Angebot
KESSER Rollator Aluminium Set, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung,...
2.822 Bewertungen
KESSER Rollator Aluminium Set, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung,...
  • 𝐈𝐃𝐄𝐀𝐋 𝐅Ü𝐑 𝐃𝐄𝐍...
  • 𝐊𝐎𝐌𝐏𝐀𝐊𝐓...
  • 𝐄𝐈𝐍𝐒𝐓𝐄𝐋𝐋𝐁𝐀𝐑𝐄...
  • 𝐀𝐔𝐂𝐇 𝐅Ü𝐑...

3.4 Rollatoren fürs Einkaufen und für Besorgungen

Viele Rollatoren sind so konstruiert, dass sie sich gut zum Einkaufen eignen. Sie müssen ein geringes Gewicht haben, eine gut erreichbare Tasche oder einen Korb, nicht zu kleine Räder und eine Sitzfläche, damit der Benutzer sich zwischendurch ausruhen kann.

Die meisten Leichtgewichtsrollatoren werden mit Korb oder Tasche geliefert.

Für Einkäufe und Unternehmungen sollte ein Rollator längere Gehstrecken ermöglichen, ohne dass der Benutzer ermüdet. Daher sollte er gut zu manövrieren sein.

Ein Rollator kann die Unabhängigkeit und Mobilität von gehbehinderten Menschen fördern, da sie viele alltägliche Erledigungen mithilfe des Rollators selbst ausführen können.

Mobiclinic®, Rollator, Coliseo, Europäische Marke, Mit großer Einkaufstasche...
117 Bewertungen
Mobiclinic®, Rollator, Coliseo, Europäische Marke, Mit großer Einkaufstasche...
  • ✔️ SICHERHEIT: Eine der Stärken dieses...
  • ✔️ FALTBAR: Der Einkaufsrollator ist faltbar,...
  • ✔️ KOMFORTABEL: Zusätzlich hat dieser...
  • ✔️ MIT EINKAUFSTASCHE: Die Gehhilfe ist mit...

3.5 Indoor Rollatoren (schmal mit kleinen Rädern)

Indoor Rollatoren sind ausschließlich für den Einsatz in der Wohnung bestimmt. Er soll der gehbehinderten Person mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden ermöglichen.

Indoor Rollatoren haben meist kleinere Räder. Durch eine Abstellmöglichkeit für ein Tablett können sie auch als mobiler Tisch benutzt werden. Einige dieser Zimmer-Rollatoren werden aus Holz gefertigt und sehen sehr hochwertig aus.

FRIPAC – Rollator faltbar und leicht mit Sitz – Leichtgewichtrollator mit...
  • KOMPLETTAUSSTATTUNG: Der faltbare FRIPAC...
  • SICHER: Ein Rollator ist der Schlüssel für ein...
  • KOMFORTABEL: Der Rollator besitzt eine breite...
  • ROBUST: Dank pannenfreier PVC-Bereifung mit...

3.6 Outdoor Rollatoren (stabile und große Räder)

Outdoor-Rollatoren sind speziell dafür konzipiert, die Mobilität auf unebenen Flächen, wie Gehwegen, Kieswegen oder Grünflächen, zu verbessern. Diese robusten Gehhilfen verfügen über größere, stabilere Räder, die besser geeignet sind, um Unebenheiten und Hindernisse zu bewältigen, die man draußen antreffen könnte.

Die größeren Räder helfen nicht nur dabei, über Unebenheiten zu rollen, sondern bieten auch eine erhöhte Stabilität und können dazu beitragen, ein sichereres, stabileres Gefühl beim Gehen zu vermitteln. Viele Modelle haben auch eine stärkere, strapazierfähigere Konstruktion, um den zusätzlichen Belastungen standzuhalten, die das Fahren im Freien mit sich bringen kann.

Es ist zu beachten, dass Outdoor-Rollatoren aufgrund ihrer Größe und Robustheit oft etwas schwerer sind als ihre Indoor-Pendants. Aber für diejenigen, die gerne an der frischen Luft sind und ihre Unabhängigkeit und Mobilität aufrecht erhalten wollen, sind sie eine ausgezeichnete Wahl.

Helavo Rollator mit Luftbereifung für Draußen - Faltbarer Aluminium...
  • MAXIMALE FLEXIBILITÄT IM GELÄNDE - Die...
  • IHR PERFEKTER OUTDOOR-BEGLEITER - Der Helavo...
  • PLATZSPAREND & KOMFORTABEL - Mit seinem geringen...
  • ALL-IN-ONE PAKET - Der Rollator verfügt über...

3.7 Rollatoren mit Sitz, bzw. Sitzmöglichkeit

Weil fast alle Kunden inzwischen eine Möglichkeit zum Ausruhen haben wollen, bekommen Sie fast nur noch Modelle, wo Sie sich zwischendurch auch hinsetzen können. Selbst die schmalen und faltbaren Gehwagen besitzen einen Sitz, welcher auch nicht zusammenklappt und stabil funktioniert.

Informieren Sie sich nur, falls Sie sehr übergewichtig sind, ob Ihr Wunschmodell die nötige Tragkraft bietet. Hierbei sollten Sie auch immer auf das Gesamtgewicht vom Rollator achten, denn umso schwerer dieser wird, desto mühsamer wird es auch sein, den Rollator bergauf zu schieben. 

Mobiclinic®, Rollator, Große Räder für die Straße, Klappbar, mit Stoffkorb...
162 Bewertungen
Mobiclinic®, Rollator, Große Räder für die Straße, Klappbar, mit Stoffkorb...
  • ✔️ LEICHT UND KOMFORTABEL: Diese Gehhilfe aus...
  • ✔️ TÜREN UND KOFFERRAUM: Dieser klappbarer...
  • ✔️ FESTSTELLBREMSE: Wenn Sie den Gehwagen...
  • ✔️ 2-IN-1: Dieses Produkt ist nicht nur ein...

3.8 Spezial Rollatore (XXL, Kinder, Einhandbremse)

Für besonders schwergewichtige Personen gibt es XXL-Rollatoren, die für hohe Belastungen ausgelegt sind. Sie können oft mit über 200 kg belastet werden. Sie sind breiter gebaut und sind besonders für die Bedürfnisse übergewichtiger Menschen ausgerichtet.

Auch für besonders große Menschen gibt es geeignete Rollatoren.
Rollatoren für Kinder fallen ebenfalls unter die Spezial Rollatoren. Die Rollatoren für Kinder lassen sich an die Körpergröße anpassen und sind oft in bunten und fröhlichen Designs erhältlich.

Für Patienten, die einen Schlaganfall hatten, oder für Menschen mit Arthritis wurden Rollatoren mit Einhandbremse und Auflagen für die Unterarme konstruiert. So wird das Körpergewicht besser und sicherer vom Rollator abgestützt. Rollatoren mit Einhandbremsen sind für Nutzer gedacht, die auf einer Seite des Körpers eingeschränkt sind.

Der Rollator mit Unterarmauflage erlaubt eine sichere Abstützung, auch wenn der Nutzer nicht fest zugreifen kann oder in der Beweglichkeit des Oberkörpers eingeschränkt ist.

4. Vor- und Nachteile von Rollatoren

Für Personen mit Gehbehinderung ist eine sichere Gehhilfe sehr wichtig. Gehwagen sind dabei sehr beliebt und verleihen den gehbehinderten Personen ein gewisses Maß an Mobilität und Unabhängigkeit. Wir haben die wichtigsten Vorteile und Nachteile eines Rollators nachfolgende aufgeführt.

Vorteile

  • in Rollator bietet einen zuverlässigen schützt zuverlässig vor Stürzen, auch wenn der Benutzer stark gehbehindert ist.
  • Ablagen und Körbe erleichtern den Einkauf, wobei das Tragen von Taschen unnötig wird.
  • Der Rollator biete dem Benutzer jederzeit einen komfortablen Sitz.
  • Das Gewicht wird gleichmäßig auf den Rollator verteilt, was für mehr Geh Komfort sorgt.
  • Handbremsen sorgen für mehr Sicherheit, wenn es bergab geht.
  • Eine Feststellbremse sorgt dafür, dass der Gehwagen nicht fort rollt, wenn der Benutzer sich auf dem Sitz niederlässt.

Nachteile

  • Ein Rollator benötigt mehr Platz als ein Gehstock.
  • Manchmal kann der Rollator nicht bis zu einem Sitzplatz, wie beispielsweise im Kino, mitgenommen werden.
  • Ein Rollator ist teurer als ein Gehstock.

5. Worauf ist beim Rollator Kauf zu achten?

Rollator Gehilfe

Wenn Sie einen Rollator kaufen möchten, sollten Sie sich vorab einige Fragen stellen. Sie müssen zuerst wissen, wo sie den Rollator nutzen wollen. Für längere Spaziergänge mit Sitzpausen zwischendurch ist ein stabiler Rollator, der zusammengeklappt werden kann, ideal. Für Mobilität unterwegs sorgt ein zusammenklappbarer Rollator, der gut zu transportieren ist.

Ein Allrounder-Rollator eignet sich für den Gebrauch innen und außen. Wenn Sie nur für den Innenraum einen Rollator brauchen, sollten Sie einen kleineren Indoor-Rollator wählen, der wenig Platz benötigt.

Wählen Sie die richtige Größe

Die Größe des Rollators ist entscheidend für seine Funktionalität und Ihren Komfort. Die Höhe der Handgriffe sollte so eingestellt werden, dass sie auf Höhe Ihrer Handgelenke sind, wenn Sie aufrecht stehen.

Zu niedrig eingestellte Handgriffe können zu einer schlechten Körperhaltung führen und den Rücken belasten, während zu hoch eingestellte Handgriffe die Kontrolle über den Rollator erschweren können. Die Breite des Rollators sollte so gewählt werden, dass er durch alle Türen und Gänge in Ihrem Zuhause passt.

Berücksichtigen Sie die Bremsfunktion

Eine der wichtigsten Funktionen eines Rollators sind seine Bremsen. Diese sollten einfach zu bedienen sein und einen sicheren Halt gewährleisten. Einige Modelle haben Schlaufenbremsen, die durch Ziehen aktiviert werden, ähnlich wie bei einem Fahrrad.

Andere haben Druckbremsen, die aktiviert werden, indem man sich auf die Griffe stützt. Stellen Sie sicher, dass Sie die Bremsen leicht bedienen können und dass sie effektiv arbeiten.

Betrachten Sie die Räder

Die Räder eines Rollators spielen eine wesentliche Rolle bei seiner Funktion und Stabilität. Größere Räder rollen besser über unebene Oberflächen und Hindernisse, während kleinere Räder in der Regel leichter zu manövrieren sind.

Einige Rollatoren haben feste Räder, während andere schwenkbare Räder haben, die mehr Flexibilität beim Lenken bieten.

Überlegen Sie, ob Sie einen Sitz benötigen

Viele Rollatoren verfügen über einen eingebauten Sitz, der es Ihnen ermöglicht, sich auszuruhen, wann immer Sie es benötigen. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie längere Strecken zurücklegen oder wenn Sie Schwierigkeiten haben, längere Zeit zu stehen. Stellen Sie sicher, dass der Sitz bequem ist und dass er stabil genug ist, um Ihr Gewicht sicher zu tragen.

Berücksichtigen Sie den Stauraum

Einige Rollatoren verfügen über einen eingebauten Korb oder eine Tasche, in dem Sie persönliche Gegenstände verstauen können.

Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie Ihren Rollator zum Einkaufen oder zum Tragen von Dingen wie Medikamenten, Wasserflaschen oder Büchern verwenden. Stellen Sie sicher, dass der Stauraum ausreichend ist für Ihre Bedürfnisse und dass er leicht zugänglich ist.

Überlegen Sie, ob ein faltbarer Rollator für Sie geeignet ist

Faltbare Rollatoren sind besonders praktisch für Menschen, die oft reisen oder ihren Rollator in einem Fahrzeug transportieren. Sie lassen sich in der Regel leicht zusammenklappen und nehmen so weniger Platz ein.

Achten Sie jedoch darauf, dass der Rollator auch im zusammengeklappten Zustand stabil bleibt und nicht zu schwer zu falten ist.

Bedenken Sie ergonomische Aspekte

Die Handgriffe des Rollators sollten ergonomisch geformt und angenehm zu greifen sein. Einige Modelle bieten verstellbare Handgriffe, die an Ihre Körpergröße und Komfortpräferenzen angepasst werden können.

Dies kann dazu beitragen, Ermüdungserscheinungen in den Händen und Armen zu reduzieren und die Kontrolle über den Rollator zu verbessern.

Achten Sie auf die Anpassungsfähigkeit

Ein guter Rollator sollte sich an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen lassen. Das bedeutet, dass er in der Höhe verstellbar sein sollte, um Ihren Körpermaßen gerecht zu werden.

Zudem sollte er in der Breite anpassbar sein, um durch enge Räume navigieren zu können. Einige Modelle bieten sogar die Möglichkeit, zusätzliches Zubehör anzubringen, wie beispielsweise Körbe oder Taschen für mehr Stauraum.

Überprüfen Sie die Stabilität

Die Stabilität ist ein weiterer wichtiger Aspekt, den Sie bei der Wahl eines Rollators berücksichtigen sollten. Stabile Rollatoren bieten mehr Sicherheit und Vertrauen beim Gehen.

Sie sollten nach einem Modell suchen, das über ein robustes Rahmendesign verfügt und fest auf dem Boden steht, auch wenn es beladen ist.

Prüfen Sie das Gewicht des Rollators

Das Gewicht des Rollators kann einen großen Einfluss auf seine Benutzerfreundlichkeit haben, besonders wenn Sie ihn oft transportieren müssen. Leichtere Modelle sind einfacher zu heben und zu tragen, können aber weniger stabil sein als schwerere Modelle.

Überlegen Sie, wie und wo Sie den Rollator verwenden werden und wählen Sie ein Modell, dessen Gewicht für Sie gut handhabbar ist.

Achten Sie auf die Qualität und Haltbarkeit

Ein Rollator ist eine wichtige Investition in Ihre Mobilität und Unabhängigkeit, und Sie möchten sicherstellen, dass er langlebig und gut gemacht ist. Achten Sie auf solide Konstruktion, hochwertige Materialien und gute Verarbeitungsqualität.

Überprüfen Sie die Räder, um sicherzustellen, dass sie sich reibungslos drehen und keine Anzeichen von Verschleiß aufweisen. Die Bremsen sollten einfach zu bedienen und effektiv sein.

Wählen Sie den passenden Rollatortyp für Ihre Bedürfnisse

Es gibt verschiedene Arten von Rollatoren, und die Wahl des richtigen für Ihre Bedürfnisse kann einen großen Unterschied machen. Indoor-Rollatoren sind oft leichter und einfacher zu manövrieren, während Outdoor-Rollatoren stabilere und größere Räder für unebene Oberflächen haben.

Es gibt auch Modelle mit besonderen Features wie einem Sitz, einem Korb oder einer Tasche für Ihre Sachen.

Berücksichtigen Sie die Ersatzteilversorgung

Schließlich ist es wichtig, dass für Ihren Rollator Ersatzteile erhältlich sind, falls etwas kaputt gehen sollte. Überprüfen Sie, ob der Hersteller Ersatzteile wie Räder, Bremsen oder Griffe anbietet. Ein guter Kundendienst kann ebenfalls hilfreich sein, um Fragen zu klären und bei eventuellen Reparaturen zu unterstützen.

6. Leistungen der Krankenkasse für einen Rollator

krankenkasse zuschüsse

Ein Rollator ist eine Gehhilfe. Wenn Sie einen Rollator benötigen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Falls dieser feststellt, dass ein Rollator Ihre Lebensqualität verbessern könnte, stellt er Ihnen ein Rezept aus. Wenn wegen eines bestimmten Handicaps eine besondere Ausstattung benötigt wird, sollte der Arzt das auf dem Rezept vermerken.

Ihre Krankenkasse entscheidet dann, für welches Modell sie die Kosten übernimmt.

Normalerweise bezahlt die Krankenkasse nur für das Standardmodell. Welches dieses ist, ist die Entscheidung Ihrer Krankenkasse. Wenn Sie einen leichten und komfortablen Rollator besitzen möchten, müssen Sie gegebenenfalls zuzahlen oder den Rollator komplett selbst bezahlen.

7. Richtige Handhabung eines Rollators

Eine wichtige Voraussetzung für die richtige Handhabung eines Rollators ist die Einstellung der Handgriffe. Diese sollten so eingestellt sein, dass Ihre Arme einen leichten Winkel bilden, wobei Sie auf Ihre Körperhaltung achten sollten.

Sie sollten sich nicht auf den Rollator stützen, weil Sie dann eine gebeugte Körperhaltung einnehmen. Wenn Sie die Handgriffe nicht erreichen, ohne die Schultern hochziehen zu müssen, sollten Sie die Höheneinstellung der Griffe ändern. Achten Sie darauf, dass die Griffe fest angezogen sind und nicht wackeln.

Beim Sitzen sollten Ihre Beine rechtwinklig angewinkelt sein.
Wenn sich irgendwo am Rollator Schrauben lösen, können Sie in einem Sanitätshaus oder in einer Fahrradwerkstätte Hilfe finden.

Vermeiden Sie es, den Korb an Ihrem Rollator zu überladen, da der Rollator nach vorne kippen könnte.

Achten Sie bei älteren Modellen beim Zusammenfalten darauf, dass Sie sich die Finger nicht einklemmen.

Lassen Sie abgefahrene oder verhärtete Reifen ersetzen.
Bevor Sie einen Rollator kaufen, denken Sie an die Abmessungen Ihrer Türen, damit der Rollator problemlos hindurch passt.

Achten Sie darauf, dass der Rollator der DIN EN ISO 11199 Teil 2 entspricht.

8. Der Umgang mit dem Rollator in Bus, Taxi oder der Straßenbahn

rollator transportieren

Wenn sie in einen Bus oder eine Straßenbahn einsteigen wollen, nutzen Sie immer die Einstiegshilfe. Stellen Sie in Bussen oder Bahnen die Bremsen des Rollators immer fest. Bleiben Sie niemals während der Fahrt stehen. Setzen Sie sich immer hin, aber nicht auf den Sitz des Rollators. Halten Sie Ihren Rollator während der Fahrt fest.

Bei einem Taxi gehen Sie zur Tür des Beifahrers. Fragen Sie den Taxifahrer, ob er Ihnen die Tür öffnen und Ihnen beim Einsteigen behilflich sein kann. Wenn Sie aus dem Taxi aussteigen, bitten Sie den Taxifahrer, Ihnen den Rollator an die geöffnete Beifahrertür zu bringen und ihn mit den Handgriffen so zu stellen, dass Sie sie sofort fassen können.

9. Die Pflege von Outdoor Rollatoren

Ein Rollator benötigt kaum Wartung. Ab und an sollten die Bremsen überprüft werden. Auch die Reifen sollten nicht zu stark abgenutzt sein. Für einen Rollator können Ersatzteile gekauft werden, damit Sie nicht gleich einen neuen Rollator kaufen müssen.

Hilfe mit Reparaturen und dem Kauf von Ersatzteilen finden Sie in dem Sanitätshaus, in dem Sie den Rollator gekauft haben.

Ansonsten sollte der ganze Rollator bei Bedarf mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, vor allem die Handgriffe und die Sitzfläche, sollten öfter gereinigt werden.

10. Hersteller und bekannte Marken

  • HELAVO
  • Trendmobil
  • Kesser
  • Drive Medical
  • Jusky

11. Wo kann ich Rollator kaufen?

Empfehlungen: Rollator / Faltbar bis zum Aluminium Leichtgewicht 

Die Bestseller-Liste sagt manchmal mehr als andere Empfehlungen aus. Wir Listen deshalb hier die weiteren Top 10 der Bestseller bei Amazon auf. Die Liste wird ständig aktualisiert und zeigt die aktuellen am meisten verkauften "Rollator". Hier finden Sie auch viel Testsieger und Empfehlungen von Kunden oder aus Magazinen. 

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Arebos Leichtgewicht Rollator Aluminium | Reiserollator 6-fach höhenverstellbar... Arebos Leichtgewicht Rollator Aluminium | Reiserollator 6-fach höhenverstellbar... Aktuell keine Bewertungen 94,90 EUR
2 Drive Medical Rollator MIGO 2G leichter und schmaler Standard-Rollator mit... Drive Medical Rollator MIGO 2G leichter und schmaler Standard-Rollator mit... Aktuell keine Bewertungen 64,20 EUR
3 VOCIC Rollator Faltbar und Leicht mit Sit,Rollatoren Schmal für... VOCIC Rollator Faltbar und Leicht mit Sit,Rollatoren Schmal für... Aktuell keine Bewertungen 84,99 EUR
4 maxVitalis Rollator faltbar und leicht mit Sitz, Leichtgewicht-Reiserollator aus... maxVitalis Rollator faltbar und leicht mit Sitz, Leichtgewicht-Reiserollator aus... Aktuell keine Bewertungen 119,99 EUR
5 KESSER Rollator Aluminium Set, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung,... KESSER Rollator Aluminium Set, Leichtgewicht-Reiserollator mit Vollausstattung,... Aktuell keine Bewertungen 84,80 EUR
6 Leichtgewichtrollator LR 56 I Rollator mit Sitzfläche inklusive Einkaufskorb &... Leichtgewichtrollator LR 56 I Rollator mit Sitzfläche inklusive Einkaufskorb &... Aktuell keine Bewertungen 89,90 EUR
7 REHASHOP Rollator Vita - inkl. Korb, Tablett, Stockhalter und Pannensichere PU... REHASHOP Rollator Vita - inkl. Korb, Tablett, Stockhalter und Pannensichere PU... Aktuell keine Bewertungen 74,95 EUR
8 Weinberger leichter klappbarer Alu-Rollator all-Inclusive mit Tasche Stockhalter... Weinberger leichter klappbarer Alu-Rollator all-Inclusive mit Tasche Stockhalter... 257 Bewertungen 108,28 EUR
9 Drive Medical WA015 Migo Rollator aus Stahl, 4 Räder, mit Ablage, silberfarben Drive Medical WA015 Migo Rollator aus Stahl, 4 Räder, mit Ablage, silberfarben Aktuell keine Bewertungen 64,20 EUR
10 Jago® Rollator - 6-fach höhenverstellbar, Sitz mit Rückenlehne, 3-fach... Jago® Rollator - 6-fach höhenverstellbar, Sitz mit Rückenlehne, 3-fach... Aktuell keine Bewertungen 94,95 EUR
11 Mobiclinic®, Rollator mit großer Einkaufstasche und Sitz, Zusammenklappbarer... Mobiclinic®, Rollator mit großer Einkaufstasche und Sitz, Zusammenklappbarer... Aktuell keine Bewertungen 105,95 EUR
12 KMINA PRO - Rollator Schmal für Wohnung, Faltbarer Rollatoren für Senioren,... KMINA PRO - Rollator Schmal für Wohnung, Faltbarer Rollatoren für Senioren,... Aktuell keine Bewertungen 139,99 EUR
13 Drive Medical Rollator TORRO in Anthrazit für Indoor und Outdoor Nutzung I... Drive Medical Rollator TORRO in Anthrazit für Indoor und Outdoor Nutzung I... 44 Bewertungen 151,16 EUR
14 VOCIC 2 in 1 Rollstuhl Rollator Faltbar und Leicht mit Sitz,Outdoor Gummireifen... VOCIC 2 in 1 Rollstuhl Rollator Faltbar und Leicht mit Sitz,Outdoor Gummireifen... 135 Bewertungen 299,99 EUR
15 TABAS Rollator faltbar und leicht I Outdoor Rollator mit Luftbereifung, inkl.... TABAS Rollator faltbar und leicht I Outdoor Rollator mit Luftbereifung, inkl.... Aktuell keine Bewertungen 189,90 EUR

12. Testberichte als Video von Anwendern

An dieser Stelle möchten wir hier einige Meinungen sammeln, welche wir für nützlich empfunden haben. Entweder sind hier Rollator Test zu sehen oder auch Anwendungen und Erfolge von Käufern. 

12.1 Video Stiftung Warentest - Rollatroren im Test

Das Video mit dem Titel "Test Rollatoren: Standard- oder Leichtgewichtrollator? Tipps & Kaufberatung" wurde von der Stiftung Warentest hochgeladen. Es wurde am 5. März 2019 veröffentlicht und hat eine Länge von 2 Minuten und 42 Sekunden. 

In dem Video werden zwölf Rollatorenmodelle für den Innen- und Außenbereich getestet. Darunter befinden sich sowohl Standardrollatoren aus Stahl als auch Leichtgewichtrollatoren aus Aluminium oder Karbon. Zusätzlich wurden zwei Hybridrollatoren getestet, die zu einem Rollstuhl umgebaut werden können.

Die Rollatoren wurden nicht nur auf ihre Funktion und Haltbarkeit geprüft, sondern auch von mehreren Senioren in der Praxis getestet. Die Leichtgewichtrollatoren haben viele Vorteile gegenüber den Standardmodellen. Sie sind leichter, haben eine Ankipphilfe zum leichten Überwinden von Hindernissen wie Bordsteinkanten, sind einfacher zu handhaben und bieten mehr Zubehör. Außerdem können sie platzsparend zusammengeklappt werden und stehen dann von alleine.

Die Krankenkassen bewilligen oft nur Standardmodelle, aber keiner der vier Standardrollatoren im Test war besser als ausreichend. Ein Modell wurde sogar als mangelhaft eingestuft, da in den Griffen hohe Schadstoffmengen gefunden wurden.

Die beiden getesteten Hybridrollatoren sind vor allem für den Außenbereich ein Kompromiss. Einer von ihnen ist deutlich schwerer und breiter als ein normaler Rollator, aber als Rollstuhl recht brauchbar. Der andere ist als Rollstuhl kaum zu gebrauchen, da er auf unebenem Untergrund sehr schlecht fährt und die schmale Sitzfläche nicht überzeugt.

13. Alternativen zum Rollator

Ist der Rollator doch nicht das richtige Produkt? Hier haben wir für Sie verschiedene Alternativen, welche auch interessant sein könnten.

Gehstock

Ein Gehstock ist eine der gängigsten Alternativen zu einem Rollator. Er ist leichter und weniger sperrig, was ihn ideal für Personen macht, die nur eine geringe Unterstützung beim Gehen benötigen.

Gehstöcke sind in vielen Formen und Stilen erhältlich, von einfachen Holzstöcken bis hin zu modischen und hochtechnologischen Varianten.

Einige Gehstöcke sind sogar mit Funktionen wie Sitzgelegenheiten ausgestattet, was sie besonders praktisch macht. Allerdings bieten sie nicht so viel Stabilität wie ein Rollator und sind daher möglicherweise nicht für Personen geeignet, die einen hohen Unterstützungsbedarf haben.

>> wir haben hier auch ein Gehstock Ratgeber

Gehwagen

Ein Gehwagen ist eine weitere Alternative zum Rollator. Er bietet mehr Stabilität als ein Gehstock, da er in der Regel vier Beine hat und stärker auf dem Boden steht. Außerdem haben viele Gehwagen Griffe, an denen sich der Benutzer festhalten kann, was zusätzliche Sicherheit bietet.

Gehwagen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, einige mit Rädern und andere ohne. Obwohl sie nicht so mobil sind wie ein Rollator, können sie für Personen geeignet sein, die mehr Unterstützung und Stabilität benötigen, besonders in Innenräumen.

Elektrischer Rollstuhl oder Scooter

Für Personen, die Schwierigkeiten beim Gehen haben, können elektrische Rollstühle oder Scooter eine gute Option sein. Diese Geräte sind batteriebetrieben und können eine Person über weite Strecken tragen, ohne dass sie gehen oder sich abstoßen muss.

Sie sind ideal für Menschen mit erheblichen Mobilitätseinschränkungen, obwohl sie teurer und sperriger als andere Gehhilfen sind. Trotzdem können sie eine wertvolle Quelle der Unabhängigkeit sein, insbesondere bei Fahrten außerhalb des Hauses.

Physiotherapie und Übungen

Neben physischen Hilfsmitteln können auch Physiotherapie und Übungen dazu beitragen, die Mobilität zu verbessern und die Notwendigkeit einer Gehhilfe zu verringern.

Ein Physiotherapeut kann Übungsprogramme erstellen, die auf die speziellen Bedürfnisse und Fähigkeiten einer Person zugeschnitten sind. Diese können dazu beitragen, die Muskelkraft und das Gleichgewicht zu verbessern, was das Gehen erleichtern kann.

Es ist wichtig, diese Option mit einem Gesundheitsdienstleister zu besprechen, um sicherzustellen, dass sie sicher und effektiv ist.

Krücken

Krücken sind eine weitere Alternative zu Rollatoren. Sie werden häufig nach Verletzungen oder Operationen eingesetzt und können dabei helfen, das Gewicht vom betroffenen Bein auf den Oberkörper zu verlagern.

Krücken erfordern eine gewisse Armkraft und Balance und sind daher möglicherweise nicht für alle geeignet. Es gibt verschiedene Arten von Krücken, darunter Unterarmkrücken und Achselhöhlenkrücken, und der Typ, der verwendet wird, kann je nach den individuellen Bedürfnissen des Benutzers variieren.

Mobilitätshilfen für spezifische Bedingungen

Es gibt auch spezielle Mobilitätshilfen für bestimmte Bedingungen. Zum Beispiel gibt es für Menschen mit Parkinson speziell konzipierte Gehhilfen, die Laserlinien auf den Boden projizieren, um das "Freezing" (eine häufige Symptomatik bei Parkinson, bei der der Betroffene plötzlich "festgefroren" ist und Schwierigkeiten hat, sich zu bewegen) zu überwinden.

Menschen mit Multipler Sklerose oder anderen Bedingungen, die das Gleichgewicht beeinträchtigen, können von Gehhilfen mit einer breiteren Basis profitieren.

Mobilitätsdienste und Transportunterstützung

Für Menschen, die Schwierigkeiten haben, längere Strecken zu bewältigen, können Mobilitätsdienste und Transportunterstützung eine große Hilfe sein. Viele Städte bieten Dienstleistungen wie behindertengerechte Transporte, Taxis oder Shuttleservices an. Es gibt auch Organisationen und Dienstleistungen, die speziell darauf abzielen, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen zu unterstützen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Auswahl der besten Mobilitätshilfe von den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Person abhängt. Ein Gesundheitsdienstleister oder ein Physiotherapeut kann bei der Entscheidung helfen, welche Option die beste ist.

FAQ: Fragen und kurze Antworten zum Rollator

Weitere Fragen werden hier zum Rollator sehr kompakt beantwortet, damit Sie sich schnell noch fehlende Informationen einholen können.

Können Rollatoren im Auto transportiert werden?

Ja, die meisten Rollatoren sind so konzipiert, dass sie leicht zusammengeklappt und im Kofferraum eines Autos transportiert werden können. Besonders Modelle, die sich flach zusammenklappen lassen, sind ideal für den Transport.

Beachten Sie jedoch das Gewicht des Rollators. Einige schwerere Modelle können schwierig zu heben und zu verladen sein, insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Kraft oder Beweglichkeit.

Wie oft muss ein Rollator gewartet werden?

Die Wartung eines Rollators hängt von der Nutzung ab. Es ist ratsam, den Rollator regelmäßig zu überprüfen, insbesondere die Bremsen und Räder, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

Verschleißteile wie Räder und Bremsen sollten ausgetauscht werden, wenn sie abgenutzt sind. Darüber hinaus sollte der Rollator gereinigt werden, um seine Lebensdauer zu verlängern.

Wie sicher sind Rollatoren?

Rollatoren sind im Allgemeinen sehr sicher, solange sie korrekt verwendet werden. Es ist wichtig, dass der Rollator auf die richtige Höhe eingestellt ist und die Bremsen richtig funktionieren.

Außerdem sollten Sie beim Gehen mit dem Rollator immer vorsichtig sein, besonders auf unebenen Oberflächen oder in belebten Gebieten.

Sind Rollatoren für den Innen- und Außenbereich geeignet?

Einige Rollatoren sind speziell für den Innenbereich konzipiert, während andere für den Außenbereich geeignet sind. Es gibt auch Modelle, die sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden können.

Indoor-Rollatoren sind in der Regel leichter und einfacher zu manövrieren, während Outdoor-Rollatoren größere und stabilere Räder für unebene Oberflächen haben.

Kann man mit einem Rollator Treppen steigen?

Ein Rollator ist nicht dazu ausgelegt, Treppen zu steigen. Allerdings gibt es spezielle Treppensteiger-Rollatoren, die mit einer Art "Rädermechanismus" ausgestattet sind und das Überwinden von Stufen ermöglichen.

Für die meisten Standard-Rollatoren gilt jedoch, dass sie vor dem Treppensteigen abgestellt und gesichert werden müssen.

Sind Rollatoren bei der Krankenkasse beantragbar?

In vielen Fällen übernehmen Krankenkassen die Kosten für einen Rollator ganz oder teilweise, wenn ein entsprechender medizinischer Bedarf besteht. Es ist jedoch wichtig, dies mit Ihrer individuellen Krankenkasse zu klären und einen Antrag zu stellen.

Gibt es Rollatoren auch für übergewichtige Personen?

Ja, es gibt spezielle Rollatoren für übergewichtige Personen, die als Bariatrische Rollatoren bezeichnet werden. Diese haben eine höhere Gewichtskapazität und sind oft robuster gebaut. Es ist wichtig, einen Rollator zu wählen, der das Gewicht des Benutzers sicher tragen kann.

Kann ich meinen Rollator individualisieren?

Ja, es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Rollator individuell zu gestalten und ihn zu Ihrem eigenen zu machen. Sie können Zubehör wie Körbe, Taschen, Becherhalter oder Gehstockhalter hinzufügen. Einige Hersteller bieten sogar personalisierte Farben oder Muster an.

Muss ein Rollator für den Transport im Flugzeug angemeldet werden?

Die meisten Fluggesellschaften erlauben die Mitnahme eines Rollators im Flugzeug, allerdings sind die Bestimmungen je nach Airline unterschiedlich. Es ist ratsam, im Voraus bei der Fluggesellschaft nachzufragen und den Rollator anzumelden. Oftmals kann der Rollator bis zum Gate mitgenommen und dort abgegeben werden. Nach der Landung wird er dann wieder zur Verfügung gestellt.

Sind Rollatoren auch für jüngere Menschen geeignet?

Rollatoren sind nicht nur für ältere Menschen gedacht. Sie können für jeden geeignet sein, der zusätzliche Unterstützung beim Gehen benötigt, unabhängig vom Alter. Es gibt sogar spezielle Rollatoren für Kinder, die auf deren spezifische Bedürfnisse und Körpergrößen zugeschnitten sind.

Wie lange hält ein Rollator?

Die Lebensdauer eines Rollators hängt von der Qualität des Produkts und der Intensität der Nutzung ab. Bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung kann ein Rollator viele Jahre halten. Verschleißteile wie Räder oder Bremsen können ausgetauscht werden, um die Lebensdauer des Rollators zu verlängern.

Ist ein Rollator das Gleiche wie ein Gehwagen?

Obwohl die Begriffe manchmal synonym verwendet werden, sind Rollator und Gehwagen nicht dasselbe. Ein Gehwagen ist in der Regel ein einfacherer Rahmen ohne Räder, der beim Gehen vor sich her geschoben wird. Ein Rollator hingegen hat Räder und wird eher gerollt als geschoben.

Das Fazit: Rollator - leicht - schmal - Faltbar

Mithilfe eines Rollators bleiben Menschen mit Gehbehinderung länger mobil und selbstständig. Der Rollator stützt sie beim Gehen und verleiht ihnen Sicherheit.

Er erlaubt behinderten und älteren Menschen eine Bewegungsfreiheit, die sie ohne den Rollator nicht hätten. Ein Rollator kann in der Wohnung eingesetzt werden, aber auch draußen für Spaziergänge oder für Einkäufe. 

Die unterschiedlichen Modelle sind für diese Bedürfnisse konzipiert. Bei der großen Auswahl an Rollatoren wird es nicht schwer sein, dass passende Modell für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.


Weitere Beiträge aus dem Bereich Mobilität


Magazin: Beiträge aus dem Bereich Mobilität


Weitere Beiträge aus dem Bereich Pflege und Sanität


Bewerte die Produkte
[Total: 0 Average: 0]

Gesund-Optimieren.de