Ratgeber: Die Beste Gewichtsdecke

gewichtsdecke zum umarmen

Endlich behutsam und geborgen durchschlafen.

Wenn sich Menschen nicht wohlfühlen in ihrem eigenen Bett, dann kann es viele Gründe geben. Für Menschen, welche eine Therapiedecke in Form einer Gewichtsdecke benötigen oder gerne testen wollen, möchten wir hier einen kleinen Exkurs bieten. 

Was ist also eine Gewichtsdecke, wem hilft sie weiter und warum funktioniert diese Methode so gut bei gewissen Gegebenheiten. 

Dazu lesen Sie bitte weiter unten unseren Ratgeber.

Worauf ist beim Kauf und Test zu achten?

  • Welche Größe brauche ich mit welchem Gewicht? 
  • Kann ich den Bezug für den Sommer und Winter tauschen? 
  • Welche Füllung eignet sich besonders gut für mich
  • Soll der Bezug abnehmbar sein?
  • Welches Gewicht ist für mich passend und wie kann ich dieses basierend auf meinem eigenen Körpergewicht bestimmen?
  • Welche Materialien wurden für die Füllung und den Bezug der Gewichtsdecke verwendet und sind diese angenehm und sicher für mich?
  • Gibt es Nutzerbewertungen oder Testberichte, die mir einen Eindruck von der Qualität und der langfristigen Nutzung der Decke geben können?
  • Verfügt die Gewichtsdecke über eine kühlende Technologie oder Optionen für wärmere Monate?
  • Welche therapeutischen Vorteile verspricht der Hersteller der Decke und basieren diese auf wissenschaftlichen Studien?
  • Passt das Design und die Farbe der Decke zu meiner Schlafzimmerdekoration?

Top 7: Bestenliste - Die Gewichtsdecken

Die am meisten verkauften Gewichtsdecken im Vergleich bei Amazon. Die beliebten Empfehlungen werden immer aktuell gehalten und schaffen damit einen guten Überblick. Die Testsieger der Schwarmintelligenz sozusagen. 

Bestseller 1
sleepling 197254 Gewichtsdecke 6 kg, Entspannungsdecke gegen Stress und...
  • Bezug: 100% Polyester (Mikrofaser) -seidig...
  • Füllung: 440 gr. Polyesterfaser + 4.990 gr....
  • Pflege: Die Bettdecke ist nicht waschbar oder...
  • Anwendung: Eine Bettdecke wie eine Umarmung....
Bestseller 2
CURA Pearl Classic Gewichtsdecke 135x200 7kg - Anti Stress Therapiedecke -...
  • SCHLAFEN WIE EIN BABY Die beschwerte Decke fühlt...
  • ANTI STRESS ENTSPANNUNGSDECKE Die Gewicht Decke...
  • TEMPERATURREGULIEREND Die feuchtigkeitsableitende...
  • WUNSCHLOS GLÜCKLICH Testen Sie unsere gewichtete...
Bestseller 3
Blumtal 6 kg Gewichtsdecke 135x200 cm - Schwere Bettdecke mit Obermaterial aus...
  • OBERMATERIAL AUS 100% BAUMWOLLE - Diese...
  • LEICHT ZU REINIGEN - Blumtal's weighted blanket...
  • IDEALE GEWICHTSVERTEILUNG - Die gewichtete Decke...
  • VIER VARIANTEN - Die Schwere einer Decke mit...
AngebotBestseller 4
Ella Gewichtsdecke 135x200 9kg - Anti Stress Therapiedecke - Schwere Decke aus...
  • Erholsamer Schlaf - Finden Sie die Ruhe, nach der...
  • Bessere Gewichtsverteilung - Ein Problem bei einer...
  • Beruhigender Komfort - Die schwere Decke hat 7...
  • Guter Schlaf für die ganze Familie - Entdecken...
AngebotBestseller 5
Brentfords gewichtete Decke 6 kg für Erwachsene - Silbergrau - 125 x 180 cm,...
  • Die gewichtete Decke von Brentfords für...
  • Größe 125 x 180 cm mit einem Gewicht von 6 kg...
  • Material Bezug – 100 Prozent Polyester-Füllung...
  • Die gewichtete Decke verfügt über gleichmäßig...
Bestseller 6
Samthus Gewichtsdecke 135x200cm 7kg TÜV Süd Zertifiziert - Entspannungsdecke...
  • ✅ 𝐄𝐍𝐃𝐋𝐈𝐂𝐇 𝐓𝐈𝐄𝐅...
  • ✅ 𝐎𝐏𝐓𝐈𝐌𝐀𝐋𝐄...
  • ✅ 𝐅Ü𝐑...
  • ✅ 𝐏𝐄𝐑𝐅𝐄𝐊𝐓 𝐅Ü𝐑...
Bestseller 7
Calmzy SYLQ Gewichtsdecke 7kg als Einschlafhilfe - Schwere Bettdecke -...
  • ANGENEHMER SCHLAF - Die gemütliche SYLQ...
  • BERUHIGENDE WIRKUNG - Unsere Gewichtsdecken...
  • ATMUNGSAKTIVES MATERIAL - Damit Du unsere...
  • BREITES EINSATZSPEKTRUM - Egal ob als...

Ratgeber: Beste schwere Bettdecke (Therapiedecke)

1. Was ist eine Gewichtsdecke? Wie hilft sie?

Gewichtsdecken, die auf Therapiedecken genannt werden, wurde im Bereich der Therapie schone lange verwendet. Nachgewiesenermaßen haben sie bei den folgenden Erkrankungen, Störungen und Symptomen eine positive Wirkung auf die Betroffenen oder werden hier angewendet:

  • Schlafstörungen und Schlaflosigkeit, beispielsweise bei Problemen beim Einschlafen oder Durchschlafen
  • ADD und ADHS
  • Stress
  • Asperger-Syndrom und Autismus
  • Restless Legs Syndrom (unruhige Beine), das auf Chemotherapie oder auf die Menopause zurückgeführt werden kann
  • Angstzuständen und Panikattacken
  • innerlicher und körperlicher Anspannung
  • sensorischen Integrationsstörungen
  • Menschen über 65 Jahren oder älter konnten Symptome von Alzheimer oder Parkinson gemindert werden
  • Demenz

Aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung, die die Decken durch ihr Gewicht auf den menschlichen Körper ausüben, werden sie mittlerweile auch für Normalverbraucher immer beliebter.

In den Gewichtsdecken befinden sich strapazierfähige, hypoallergene und ungiftige Glasperlen oder Kunststoffkügelchen, die im Inneren der Decke eingenäht sind. Sie erhalten dadurch ein höheres Gewicht und üben einen Tiefendruck auf da vegetative Nervensystem aus.

Man könnte auch sagen, dass das Gewicht der Decke auf den menschlichen Körper genauso wirkt wie eine herzliche Umarmung.

1.1. Video zur Gewichtsdecke: Im Schlaflabor getestet

Hier hat sich der Galileo einen Test im Schlaflabor mit einem Repoter durchführen lassen. Wer sich unter den Wirkungen einer Therapiedecke noch nicht viel vorstellen kann und eine einfache, wie auch verständliche Art der Erklärung benötigt, dem wird hier geholfen.

2. Wie funktioniert eine Gewichtsdecke?

In Studien hat sich gezeigt, dass der gleichmäßige Druck, den die Gewichtsdecke auf den Körper ausübt, das vegetative Nervensystem angeregt wird.

Der Tiefendruck hat eine beruhigende und entspannende Wirkung auf den Körper. Der Tiefendruck regt die Produktion von Serotonin, dem Glückshormon, an. Dieses wirkt nicht nur dem Cortisolspiegel, also den Stresshormonen, entgegen, sondern vermittelt Ihnen ein Gefühl innerer Ruhe, Sicherheit und Gelassenheit.

Ihre Gelenke, Muskeln und Sehen entspannen sich. Angstgefühle, Stress und Kummer werden reduziert.

Zusätzlich wird aus Serotonin das Schlafhormon Melatonin, das unseren Tag-Nacht-Rhythmus steuert, hergestellt. So wird durch eine erhöhte Produktion von Serotonin auch mehr Melatonin hergestellt, was dazu führt, dass wir schneller einschlafen können. Und genau diese Wirkung wird durch Gewichtsdecken erreicht.

Die gleiche Wirkung wird auch bei schreienden Babys angewendet. Sie werden nach der Puckmethode fest in ein Tuch eingewickelt und fühlen sich dadurch sicher und geborgen wie vor ihrer Geburt im Leib der Mutter.

Nach diesem Prinzip funktionieren auch die Therapiedecken, indem sie Erwachsenen bei Angst- und Schlafstörungen helfen.

Mehr aus unserem Magazin zu Gewichtsdecken

3. Unterschiede und Varianten der Gewichtsdecken

Die verschiedenen Hersteller stellen ihre Gewichtsdecken aus unterschiedlichen Materialien her. Dabei steht die Gesundheit der Benutzer an erster Stelle. Die Produkte werden daher aus natürlichen, gesundheitlich unbedenklichen Stoffen gefertigt.

Für die Decke selbst finden die folgenden Materialien Anwendung:

3.1. Therapiedecken Bezug aus Baumwolle

Schwere Wolldecken sind vollständig aus natürlicher Baumwolle gefertigt.

Vorteile

  • Sie zeichnen sich durch besonders hohe Atmungsaktivität aus.
  • Sie sind besonders weich.
  • Ihr Herstellung ist vergleichsweise nachhaltig.

Nachteile

  • Sie liegen oft im höheren Preissegment.

3.2. Therapiedecken Bezug aus Kunststoff

Auch Kunststoff findet bei der Herstellung von schwere Therapiedecken seinen Einsatz.

Vorteile

  • Decken aus Kunststoff sind besonders robust.
  • Sie sind meist günstiger als schwere Wolldecken.

Nachteile

  • Die Herstellung ist weniger nachhaltig.

3.3. Die besten Füllungen von Gewichtsdecken

Die Füllung der Gewichtsdecken besteht meist aus mikroskopisch kleinen Glasperlen. Das Glasgranulat soll der Therapiedecke ein hohes Gewicht verleihen. Bei manchen Herstellern werden daher diese Decken auch Kugeldecke genannt.

Bei den Perlen handelt es sich meist um Glaskeramik, die absolut geruchlos ist. Die Größe kann mit der von Sandkörnern verglichen werden, was ihnen einen weiteren Namen verlieh, nämlich Sanddecke.

Die Gewichtsdecken sind in viele kleine Quadrate unterteilt. In diese Täschchen sind die Glasperlen, manchmal auf Reis, Bohnen oder Daunen, eingearbeitet. Es ist sehr wichtig, dass die Quadrate sehr gut vernäht sind, damit das Granulat gleichmäßig verteilt ist und an Ort und Stelle bleibt.
Wenn die Nähte reißen, verlagert sich das Gewicht und es kann zu punktuellen Überbelastungen kommen.

Vor allem im Bereich der Brust und des Bauches kann so leicht ein Gefühl der Beklommenheit entstehen.

Dadurch verlagert sich das Gewicht, wodurch es zu einer punktuellen Überbelastung kommen kann. Gerade im Brust- und Bauchbereich kann so ein Gefühl der Beklommenheit entstehen.

Mögliche Füllstoffe für Therapiedecken sind:

  • Reis
  • Bohnen
  • Schrot
  • Erbsen
  • Quarzsand
  • Kunststoffkugeln
  • Glasperlen

In einigen Tests von Therapiedecken wird darauf hingewiesen, dass durch das Aneinanderschlagen der Glasperlen, wie beispielsweise beim Umdrehen in der Nacht, ein Geräusch entsteht. Dieses ist allerdings so minimal, dass auch Menschen, die einen leichten Schlaf haben, davon nicht wach werden.

4. Vor- und Nachteile von Gewichtsdecken allgemein

Wie bei allen Produkten kann auch eine Gewichtsdecke Vorteile und Nachteile aufweisen.

Diese sind im Überblick , wie folgt:

Vorteile

  • Eine Gewichtsdecke wirkt wie eine Umarmung. Dadurch werden Glückshormone ausgeschüttet und der Stress und die Unruhe beim Einschlafen werden weniger.
  • Sie verbessert den Schlaf, vor allem, wenn man vor dem Einschlafen besorgt ist. Die Decke sorgt für einen tieferen und besseren Schlaf.
  • Die Gewichtsdecke steigert das Wohlbefinden, die Produktivität und die Leistungsfähigkeit. Wer besser schläft, fühlt sich besser, ist gesünder und produktiver.
  • Studien haben erwiesen, dass eine Gewichtsdecke bei ADHS, Autismus, Angststörungen, Demenz und Alzheimer helfen kann.

Nachteile

  • Menschen, die an Atemschwierigkeiten oder Klaustrophobie leiden sollten die Gewichtsdecke meiden.
  • Auch bei Frauen in den Wechseljahren kann es zu unangenehmen Gefühlen kommen.
  • Menschen, die an fortgeschrittenem Typ 2 Diabetes oder Skoliose leiden, sollten die Therapiedecke nur mit ärztlichem Rat benutzen. Generell sollten Personen mit einem schwachen Kreislauf auf die Decke verzichten. Es ist sehr wichtig, dass der Nutzer die schwere Decke selbstständig entfernen kann, um sie sicher nutzen zu können.

5. Worauf ist beim Therpiedecken Kauf zu achten?

gewichtsdecke studien

Beim Kauf einer Therapiedecke gibt es einiges zu bedenken, vor allem, da eine solche Decke nicht gerade im niedrigen Preissegment liegt und eine Weile halten sollte. Wichtige Punkte, die es zu beachten gilt, sind:

5.1. Das Gewicht einer Therapiedecke

Das Gewicht einer Therapiedecke liegt zwischen vier und zehn Kilogramm. Um die beste Wirkung der Decke zu gewährleisten, sollten Sie sich an die folgenden Gewichtsvorgaben halten:

Die Gewichtsdecke sollte 10 Prozent des eigenen Körpergewichts betragen.

Bei einem Körpergewicht von 60 Kilogramm müsse die Gewichtsdecke also sechs Kilogramm wiegen. Vor allem bei Kindern sollte das empfohlene Gewicht auf keinen Fall überschritten werden.

Sie sollten genau auf die Angaben des Herstellers achten. Abweichende Maße bei der Decke und unterschiedliche Füllmethoden können zu Unterschieden beim Gewicht der Decke führen.

5.2. Die Größe der Gewichtsdecke

Gewichtsdecken sind bei den verschiedenen Hersteller unterschiedliche groß. Sie sind meist an das Gewicht der Decke geknüpft. Die Gewichtsdecken werden in zwei oder drei verschiedenen Größen angeboten.

Es wird empfohlen, sich bei der Größenauswahl an der Größe des Bettes zu orientieren.

Die gängigste Größe bei den Gewichtsdecken ist die Größe 135 × 200 cm. Für größere Menschen wird auch die Größe 155 × 220 cm angeboten. Diese beiden Größen entsprechen auch den normalen Bettwäschegrößen.

5.3. Die besten Materialien für die Gewichtsdecke

Der Gesundheit zuliebe sollten Sie sich bei den Materialien nach der Faustregel umso natürlicher, desto besser verlassen.

Aufgrund der guten Luftdurchlässigkeit und seiner Hautfreundlichkeit, bevorzugen viele Hersteller bei der Herstellung ihrer Gewichtsdecke Baumwolle als Material.

Die Füllung hochwertiger Decken besteht meist aus Glasperlen. Eine Alternative zu den Glasperlen sind Perlen aus Plastik. Dabei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass in dem Plastik keine schädlichen Stoffe enthalten sind.

5.4. Die Verarbeitung der Gewichtsdecke im Detail

Bei einer Gewichtsdecke ist die Verarbeitung besonders wichtig. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Kammern, in denen die Füllung sich befindet, sehr gute Nähte besitzen. Denn wenn die Nähte aufreißen könnten, verschiebt sich das Material und es kann an den betroffenen Stellen zu Überlastungen kommen, was sehr unangenehm sein kann.

5.5. Die Temperatur der Gewichtsdecke

Hochwertige Gewichtsdecken sind aus atmungsaktivem Material hergestellt. Die Temperatur unter der Decke bleibt dadurch ausgeglichen und angenehm.

Viele Hersteller bieten Deckenbezüge für den Sommer und den Winter an. Ein Bezug dient generell dazu, die Decke zu schonen und ihr ein längeres Leben zu verleihen. Bei hochwertigen Gewichtsdecken ist dieser Bezug aus atmungsaktivem Material und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

5.5. Bezug für die Therapiedecke

Sie sollten Ihre Therapiedecke auf jeden Fall mit einem Bezug verwenden. Manche Hersteller liefern bereits einen Bezug mit der Therapiedecke.

Der Bezug sollte auf jeden Fall in der Waschmaschine gewaschen werden können. Für die Gewichtsdecken werden Bezüge für die Sommerzeit, die meist aus Baumwolle gefertigt und sehr luftdurchlässig sind angeboten.

Für die Winterzeit empfehlen sich Nicki-, Velours-, Samt- oder Fleecestoffe, die an kälteren Tagen angenehm wärmen. Es werden auch 4-Jahreszeiten Bezüge angeboten, die auf einer Seite mit Baumwolle und auf der anderen Seite mit einem wärmenden Stoff ausgestattet sind.

Sie können für Gewichtsdecken mit den gängigen Größen 135 × 200 oder 155 × 220 auch ganz normale Bettbezüge verwenden

5.5. Der Preis der schweren Bettdecke (Therapiedecke)

Hochwertige Gewichtsdecken liegen im gehobenen Preissegment. Trotz der höheren Preise sollten sie auf jeden Fall auf hochwertiges Material und eine gute Verarbeitung achten.

6. Die Pflege der Gewichtsdecke. Worauf achten?

schwere decke

Bei der Pflege der Gewichtsdecke sollten Sie unbedingt auf die Hinweise des Herstellers achten. Wenn die Decke, die Sie ausgewählt haben, für eine Wäsche in der Waschmaschine geeignet ist, sollten Sie sie mit dem Feinwaschprogramm waschen. Außerdem sollten Sie zu einem milden Waschmittel ohne Bleiche greifen.

Wenn die Gewichtsdecke per Hand gewaschen werden muss, sollten Sie, wie folgt, verfahren: Weichen Sie die Gewichtsdecke für drei bis vier Stunden in der Badewanne in handwarmen Wasser ein. Sie können ein mildes Waschmittel oder ein Shampoo hinzugeben.

Die Gewichtsdecke sollte niemals im Wäschetrockner getrocknet werden, um zu vermeiden, dass das Obermaterial beschädigt wird oder die Füllung sich ungleichmäßig verteilt.

Wringen Sie die schwere Gewichtsdecke vorsichtig aus, bis sie mangel feucht ist. Breiten Sie die schwere Decke zum Trocknen auf dem Wäscheständer aus. Da die Decke einige Zeit benötigt, bis sie wieder trocken ist, empfiehlt es sich, die jährliche Reinigung der Decke im Sommer vorzunehmen.

Aus Hygienegründen, sollten Sie die Decke ein- bis zweimal im Jahr waschen. Dabei sollte die Waschtemperatur die 30 Grad Celsius nicht übersteigen. Zu häufiges Waschen kann das Material der Decke beschädigen.

7. Hersteller und bekannte Marken

  • Gravity Gewichtsdecke
  • Balance (Die neue Gravity)
  • Levia
  • EUGAD

Top 10: Gewichtsdecken (Therapiedecken) - schwere Decke

Die Bestseller-Liste sagt manchmal mehr als andere Empfehlungen aus. Wir Listen deshalb hier die weiteren Top 10 der Bestseller bei Amazon auf. Die Liste wir ständig aktualisiert und zeigt die aktuellen am meisten verkauften "schweren Bettdecken" zur Therapie. Hier finden Sie auch viel Testsieger und Empfehlungen von Kunden oder aus Magazinen. 

8. Testberichte als Video von Anwendern

An dieser stelle möchten wir hier einige Meinungen sammeln, welche wir für nützlich empfunden haben. Entweder sind hier Gewichtsdecken im Test zu sehen oder auch Anwendungen und Erfolge von Käufern. 

8.1 Video Therapiedecke privat im Test

Inhalt: Hier wird noch einmal aus einer anderen Perspektive die Therapiedecke erklärt.

Was ist der Nutzen? Warum fühlt sich der Schlafende geborgen mit einer Gewichtsdecke? Warum muss die Decke schwerer? Wie viel Kilo gebt es und für wen sind diese Decken geeignet.

Anwendung: Besseres einschlafen, sich geborgen fühlen, positive Hormone ausschütten, Angststörungen, ADHS, unterstützt das zur Ruhe kommen.

Studien zur Gewichtsdecke und eigene Erfahrung der Levia Decke. 

LEVIA Baumwolle Gewichtsdecke inkl. Bezug (2019 Model) 140cm x 200cm, 7.5KG...
  • Tiefere Entspannung und Ruhe: Das 7.5KG-Gewicht...
  • Gleichmäßige Gewichtsverteilung: Erleben Sie...
  • Perfect temperature regulation: Sleep deeply...
  • Vielfalt & Anpassung: Wählen Sie Ihre ideale...

9. Alternativen zur Gewichtsdecke

Ist der Gewichtsdecke doch nicht das richtige Produkt? Hier haben wir für Sie verschiedene Alternativen, welche auch interessant sein könnten.

Gewöhnliche Bettdecken

Obwohl Gewichtsdecken spezielle Vorteile haben können, sind normale Bettdecken immer noch eine der besten Alternativen. Sie sind leichter, vielseitiger und für viele Menschen angenehmer.

Mit der Vielzahl an verfügbaren Materialien, wie Daunen, Baumwolle oder Mikrofaser, können Sie eine Decke wählen, die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt. Zudem sind sie in vielen verschiedenen Größen und Designs erhältlich, sodass Sie auch ästhetische Präferenzen berücksichtigen können.

Heizdecken

Heizdecken können eine großartige Alternative für Personen sein, die Wärme schätzen. Sie bieten die einzigartige Möglichkeit, die Temperatur nach Ihren Wünschen einzustellen, was besonders hilfreich sein kann, wenn Sie frieren oder Muskelverspannungen haben.

Im Gegensatz zu Gewichtsdecken sind Heizdecken leicht und flexibel, wobei ihre therapeutischen Vorteile hauptsächlich auf Wärme und nicht auf Druck beruhen.

Körperkissen

Körperkissen sind eine weitere Alternative zu Gewichtsdecken. Sie bieten eine körperumhüllende Unterstützung und können ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln, ähnlich wie eine Gewichtsdecke.

Sie sind besonders bei schwangeren Frauen beliebt, können aber auch von Personen verwendet werden, die zusätzliche Unterstützung für bestimmte Körperbereiche benötigen. Obwohl sie nicht das gleiche tiefe Druckgefühl bieten wie Gewichtsdecken, sind sie eine hervorragende Möglichkeit, sich bequem und geborgen zu fühlen.

Gepolsterte Möbel

Gepolsterte Möbel wie Liegestühle und Hängematten können ebenfalls das gleiche Gefühl von Umarmung und Komfort wie eine Gewichtsdecke bieten. Diese Möbel sind so gestaltet, dass sie den Körper umhüllen und ein Gefühl der Geborgenheit bieten.

Gepolsterte Liegestühle sind besonders geeignet für Menschen, die es vorziehen, in sitzender Position zu entspannen, während Hängematten die gleichen Vorteile bieten, jedoch in liegender Position.

Schwere Bekleidung

Schwere Bekleidung, wie gewichtete Westen oder gewichtete Schals, kann auch eine praktische Alternative zu Gewichtsdecken darstellen. Sie können überall hin mitgenommen werden und bieten ein ähnliches Gefühl von Druck und Sicherheit.

Diese Art von Bekleidung kann besonders nützlich sein für Personen, die von den Vorteilen der Tiefendrucktherapie profitieren möchten, aber nicht die Möglichkeit haben, eine schwere Decke mit sich zu führen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie nicht die gleiche flächendeckende Druckverteilung wie eine Gewichtsdecke bieten.

FAQ: Fragen und Antworten zur Therapiedecke

Nützliche Fragen von anderen werden hier kurz und knackig beantwortet.

Wie wählt man die richtige Gewichtsdecke aus?

Die Auswahl der richtigen Gewichtsdecke hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich des Körpergewichts des Benutzers, seiner persönlichen Präferenzen und seines gesundheitlichen Zustands. Als allgemeine Regel gilt, dass die Decke etwa 10% des Körpergewichts des Benutzers wiegen sollte.

 Es ist auch wichtig, eine Decke zu wählen, die groß genug ist, um den gesamten Körper zu bedecken, aber nicht so groß, dass sie vom Bett rutscht. Die Materialien, aus denen die Decke besteht, sollten auch berücksichtigt werden, da einige Menschen allergisch auf bestimmte Stoffe reagieren können.

Ist eine Gewichtsdecke für jedermann geeignet?

Während viele Menschen von der Verwendung einer Gewichtsdecke profitieren können, gibt es bestimmte Gruppen, die sie möglicherweise nicht verwenden sollten. Dazu gehören kleine Kinder, besonders solche unter 2 Jahren, da sie möglicherweise nicht in der Lage sind, die Decke abzuwerfen, wenn sie ihnen zu schwer wird.

Ältere Menschen oder Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Zuständen, wie zum Beispiel Atemprobleme, sollten auch mit Vorsicht vorgehen. Bei Zweifeln ist es immer am besten, einen Arzt oder Therapeuten zu konsultieren.

Kann man mit einer Gewichtsdecke schlafen?

Ja, viele Menschen benutzen Gewichtsdecken, um ihre Schlafqualität zu verbessern. Die tieftaktile Stimulation, die sie bieten, kann dazu beitragen, den Körper zu beruhigen und den Geist zu entspannen, was das Einschlafen erleichtern kann.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Gewichtsdecke nicht die zugrundeliegenden Ursachen von Schlafproblemen behandelt, so dass sie am besten in Kombination mit anderen Schlafhygienepraktiken verwendet wird.

Welche Auswirkungen hat eine Gewichtsdecke auf das Stresslevel?

Gewichtsdecken können helfen, das Stresslevel zu reduzieren, indem sie die Ausschüttung von Stresshormonen wie Cortisol reduzieren und die Produktion von Entspannungshormonen wie Serotonin und Melatonin fördern. Dies kann dazu beitragen, Gefühle der Angst zu lindern und einen ruhigeren, entspannteren Zustand zu fördern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Gewichtsdecken nur eine Form der Stressbewältigung sind und am besten in Kombination mit anderen Methoden wie Meditation, körperlicher Bewegung und gesunder Ernährung verwendet werden sollten.

Wie sicher sind Gewichtsdecken?

Gewichtsdecken sind im Allgemeinen sicher für den Gebrauch, vorausgesetzt, sie werden ordnungsgemäß verwendet. Es ist wichtig, eine Decke zu wählen, die nicht zu schwer ist, um Unbehagen oder Atemprobleme zu vermeiden.

Kinder und ältere Menschen sollten besonders darauf achten, da sie möglicherweise Schwierigkeiten haben, schwere Decken abzuwerfen. Es sollte auch beachtet werden, dass Gewichtsdecken eine Erstickungsgefahr darstellen können, insbesondere für Kleinkinder und Personen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen.

Wofür werden Gewichtsdecken noch verwendet, außer zum Schlafen?

Neben ihrer Verwendung zur Verbesserung der Schlafqualität können Gewichtsdecken auch in anderen Situationen nützlich sein. Sie werden oft in therapeutischen Einstellungen verwendet, um Menschen mit sensorischen Verarbeitungsstörungen, Autismus und ADHS zu helfen. Sie können auch hilfreich sein, um Stress und Angst während des Tages abzubauen, zum Beispiel während der Arbeit oder beim Lernen. Einige Leute finden auch, dass sie hilfreich sind, um sich während der Meditation zu erden.

Was sind die möglichen Nebenwirkungen der Verwendung einer Gewichtsdecke?

Während viele Menschen die Verwendung einer Gewichtsdecke als angenehm und beruhigend empfinden, kann sie für manche Menschen auch Nebenwirkungen haben. Dazu können Muskelverspannungen oder -schmerzen gehören, insbesondere wenn die Decke zu schwer ist.

Einige Menschen können auch übermäßige Wärme oder Schwitzen erfahren, insbesondere wenn die Decke aus synthetischen Materialien besteht. In seltenen Fällen kann die Verwendung einer Gewichtsdecke auch Atembeschwerden verursachen, insbesondere bei Menschen mit vorbestehenden Atemproblemen.

Kann eine Gewichtsdecke bei Restless-Legs-Syndrom helfen?

Einige Menschen mit Restless-Legs-Syndrom (RLS) berichten, dass die Verwendung einer Gewichtsdecke ihre Symptome lindert. Der Druck der Decke kann dazu beitragen, die unangenehmen Empfindungen in den Beinen, die mit RLS verbunden sind, zu reduzieren.

Es gibt jedoch derzeit nur begrenzte wissenschaftliche Forschung zu diesem Thema, und die Wirksamkeit kann von Person zu Person variieren. Wenn Sie an RLS leiden und eine Gewichtsdecke ausprobieren möchten, sprechen Sie am besten vorher mit Ihrem Arzt oder Therapeuten.

weiter bitte

Kann eine Gewichtsdecke bei Angstzuständen helfen?

Es gibt Hinweise darauf, dass Gewichtsdecken bei Angstzuständen helfen können. Der tiefe Druck, den sie auf den Körper ausüben, kann beruhigend wirken und dazu beitragen, das Nervensystem zu entspannen.

Dies kann besonders hilfreich sein für Menschen, die unter hohem Stress stehen oder Angststörungen haben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Gewichtsdecke kein Ersatz für eine professionelle psychologische Behandlung ist und am besten als Ergänzung zu anderen Therapieformen verwendet wird.

Können Gewichtsdecken bei Autismus helfen?

Gewichtsdecken werden oft als therapeutisches Hilfsmittel für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen verwendet. Sie können dazu beitragen, sensorische Überlastungen zu reduzieren und ein Gefühl der Sicherheit und Ruhe zu fördern.

Einige Studien haben gezeigt, dass Gewichtsdecken dazu beitragen können, die Schlafqualität und das allgemeine Wohlbefinden von Menschen mit Autismus zu verbessern. Wie bei jeder Therapie kann jedoch die individuelle Reaktion variieren, und es ist wichtig, eine Therapie unter Anleitung eines qualifizierten Fachmanns durchzuführen.

Können Gewichtsdecken bei ADHS helfen?

Gewichtsdecken können eine nützliche Ergänzung zur Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sein. Sie können dazu beitragen, das Gefühl der Unruhe zu reduzieren, das bei vielen Menschen mit ADHS häufig vorkommt, und können auch dazu beitragen, die Konzentration und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Gewichtsdecken kein Ersatz für andere Behandlungsformen für ADHS sind, wie Medikation oder Verhaltenstherapie, und dass ihre Wirksamkeit von Person zu Person variieren kann.

Wie schwer sollte eine Gewichtsdecke für Kinder sein?

Die Gewichtsempfehlung für Gewichtsdecken für Kinder ist in der Regel etwa 10% ihres Körpergewichts plus ein oder zwei Pfund. Es ist jedoch wichtig, immer das Komfortniveau und die Vorlieben des Kindes zu berücksichtigen.

Manche Kinder fühlen sich unter schwereren Decken wohler, während andere leichtere Decken bevorzugen. Es ist auch wichtig, die Sicherheit zu berücksichtigen, insbesondere für kleinere Kinder, die möglicherweise Schwierigkeiten haben, eine schwere Decke abzuwerfen.

Welche Materialien werden zur Füllung von Gewichtsdecken verwendet?

Gewichtsdecken werden in der Regel mit Materialien wie Kunststoffpellets oder Glasperlen gefüllt, um das zusätzliche Gewicht zu erzeugen. Einige Decken können auch mit natürlichen Materialien wie Sand oder Reis gefüllt sein, obwohl diese weniger häufig vorkommen.

Die Wahl des Füllmaterials kann die Haptik und das Gewicht der Decke beeinflussen, und unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Präferenzen. Es ist auch wichtig, mögliche Allergien oder Empfindlichkeiten gegenüber bestimmten Materialien zu berücksichtigen.

Kann eine Gewichtsdecke helfen, Albträume zu reduzieren?

Es gibt einige Anzeichen dafür, dass Gewichtsdecken dazu beitragen können, Albträume zu reduzieren. Der tieftaktile Druck, den sie auf den Körper ausüben, kann dazu beitragen, das Nervensystem zu beruhigen und einen tieferen, ruhigeren Schlaf zu fördern.

Dies könnte theoretisch dazu beitragen, die Häufigkeit oder Intensität von Albträumen zu reduzieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit von Person zu Person variieren kann und dass schwerwiegende oder chronische Schlafprobleme professionelle medizinische Aufmerksamkeit erfordern.

Das Fazit: Schwere Bettdecken zum Wohlfühlen

Gewichtsdecken üben eine entspannende Wirkung auf den Körper aus. Das Gewicht wirkt wie eine Umarmung und der Körper reagiert darauf mit der Ausschüttung des Glückshormons Serotonin, das seinerseits für eine vermehrte Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin sorgt.

Sie können dadurch besser und schneller einschlafen und finden mehr Erholung im Schlaf.

Der Druck der Decke auf den Körper senkt außerdem den Cortisolspiegel, das sogenannte Stresshormon, was zu einer Entspannung der Muskeln und des Nervensystems führt.

Die Gewichtsdecke hilft dabei, den Körper schneller in den Ruhemodus zu versetzen.

Das Gewicht der Decke hat eine positive Wirkung auf Muskeln, Gelenke und Sehnen, was zu einer allgemeinen Entspannung und zu einem besseren Wohlbefinden führt.

Für einen gesunden Schlaf, bessere Regeneration und mehr Leistungsvermögen am nächsten Tag ist eine Gewichtsdecke durchaus empfehlenswert.

Weiterführende Studien, Ressourcen und Quellen zu den Gewichtsdecken

Die Studien-Ergebnisse dienen als eine weitere Ressource für Sie. Die Fakten und Testergebnisse entnehmen Sie bitte aus den Studien selbst. Wir bieten hier eine Zusammenfassung mit Quellenverweis zur verständlichen Vereinfachung.

Gewichtsdecken können dazu beitragen, das Stressniveau zu senken.

  • Studie: "Physiological Effects of Deep Touch Pressure on Anxiety Alleviation: The Weighted Blanket Approach" von Brian Mullen et al. (2008)
  • Zusammenfassung: Diese Studie untersuchte die Auswirkungen von tiefem Druck (durch eine gewichtete Decke) auf die physiologische Erregung. Die Ergebnisse zeigten, dass 33% der Teilnehmer eine geringere elektrodermale Aktivität (ein Indikator für physiologische Erregung) aufwiesen, wenn sie die gewichtete Decke verwendeten. 63% berichteten auch von einer geringeren Angst.

Gewichtsdecken können die Schlafqualität verbessern.

  • Studie: "Weighted Blankets and Sleep Quality in Children with Autism Spectrum Disorders: A Single-Subject Design" von Bryan M Gee et al. (2021)
  • Zusammenfassung: Diese Studie untersuchte die Beziehung zwischen der Anwendung von gewichteten Decken und der Schlafqualität bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung (ASD). Die Ergebnisse zeigten minimale Veränderungen in den Schlafmustern als Ergebnis der Intervention mit der gewichteten Decke. Die Ergebnisse basierend auf der Verwendung einer gewichteten Deckenintervention waren eine verbesserte Morgenstimmung nach nächtlicher Anwendung und eine signifikant verkürzte Einschlafzeit für die Teilnehmer.
  • Studie: "A randomized controlled study of weighted chain blankets for insomnia in psychiatric disorders" von Bodil Ekholm et al. (2020)
  • Zusammenfassung: Diese Studie zielte darauf ab, die Wirkung von gewichteten Kettendecken auf Schlaflosigkeit und schlafbezogene Tagesbeschwerden bei Patienten mit verschiedenen psychiatrischen Störungen zu bewerten. Die Ergebnisse zeigten, dass die Intervention mit der gewichteten Decke zu einer signifikant besseren Schlafqualität führte.

Gewichtsdecken können bei Angstzuständen und ADHS helfen.

Bitte beachten Sie, dass diese Studien wissenschaftliche Erkenntnisse liefern, die die Aussagen auf der Webseite unterstützen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse der Studien auf den spezifischen Kontexten und Teilnehmergruppen basieren, in denen sie durchgeführt wurden. 


Weitere Beiträge aus dem Schlafen und Erholung


Magazin: Beiträge aus dem Bereich Schlafen und Erholung

Stellen Sie sich vor, Sie sind eingewickelt in eine Decke, die sich wie eine warme Umarmung anfühlt. Ihr Herzschlag beruhigt sich, der

Read More

Wenn der Schweiß in Strömen fließt und das Thermometer wieder einmal neue Höchstwerte erreicht, gibt es kaum etwas Wohligeres als eine kühle

Read More
Bewerte die Produkte
[Total: 1 Average: 5]

Gesund-Optimieren.de