Ratgeber: Die Besten Fingerpulsoximeter

Sauerstoffmessgerät Test

Den Sauerstoffgehalt zuverlässig zu messen, kann manchmal sehr sinnvoll sein. So gibt es verschiedene Gründe, warum Sie die Messungen auch selber durchführen sollten oder auch dazu angewiesen werden den Sauerstoffgehalt zu kontrollieren.

Wir geben Ihnen dazu einen Überblick, welche Sauerstoffmessgeräte in Frage kommen und warum einige besonders beliebt sind.

In unserem Ratgeber werden wir Sie auch über die Technik und Hintergründe informieren, damit Sie den Umgang mit dieser Art von Messungen einfacher lernen und Geräte besser beurteilen können.

Worauf ist beim Kauf und Test zu achten?

  • Soll die Messung auch Unterwegs mobil stattfinden können?
  • Brauche ich einen drehbaren Bildschirm zum Ablesen der Werte?
  • Sollen die Ergebnisse in eine APP oder zum PC übertragen werden?

Top 5: Die besten Fingerpulsoximeter im Überblick

AngebotBestseller 1
Pulox PO-200 Pulsoximeter
755 Bewertungen

Pulox PO-200 Pulsoximeter

  • Sauerstoffmessgerät mit sehr bedienfreundlicher, einfacher Ein-Knopf-Bedienung, 360° drehbares...
  • Zuverlässige und schnelle Messung der Sauerstoffsättigung und des Puls
  • Batteriesparfunktion durch automatisches Abschalten des Pulsoximeters nach der Anwendung
  • OLED-Anzeige mit übersichtlichen, großen Zahlen und Pulswelle
AngebotBestseller 2
Pulsoximeter PULOX PO-200 Solo in Blau Fingerpulsoximeter für die Messung des Puls...
215 Bewertungen

Pulsoximeter PULOX PO-200 Solo in Blau Fingerpulsoximeter für die Messung des Puls...

  • Zuverlässige Messung von Sauerstoffsättigung und Pulsrate
  • Kompaktes Pulsoxymeter Design
  • Klare, 90° automatisch drehbare OLED-Anzeige mit großen, gut ablesbaren Zahlen, Darstellung des...
  • Sauerstoffmessgerät mit 4 verschiedenen Anzeigemodi und 5 einstellbaren Helligkeitsstufen
AngebotBestseller 3
Beurer PO 40 Pulsoximeter, Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung im Blut
75 Bewertungen

Beurer PO 40 Pulsoximeter, Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung im Blut

  • Pulsoximeter zur Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung (SpO2), der Herzfrequenz und des...
  • Übersichtliche grafische Darstellung der Werte auf dem Display in sechs unterschiedlichen...
  • Besonders geeignet für Personen mit Herzinsuffizienz, chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen,...
  • Einfache Bedienung über einen Knopf, Displayhelligkeit in 10 Stufen einstellbar und Symbolanzeige...
Bestseller 4
Pulsoximeter,Fingerpulsoximeter,Oximeter mit Alarm ideal zur schnellen Messung der...
35 Bewertungen

Pulsoximeter,Fingerpulsoximeter,Oximeter mit Alarm ideal zur schnellen Messung der...

  • EINFACHE HANDHABUNG - Der hochwertige Fingerpulsoximeter misst schnell verschiedene Werte deines...
  • VIELSEITIG EINSETZBAR - Ob Sauerstoffsättigung (SpO2), mit dem deutlich lesbaren OLED Display...
  • IDEALER GESUNDHEITSBEGLEITER - Der innovative Fingerpulsmesser kann besonders einfach verwendet...
  • BESONDERS HOCHWERTIG - Du kannst den hochwertigen Pulsoximeter kinderleicht bedienen. Mit nur einem...
AngebotBestseller 5
Pulsoximeter PULOX PO-100 Solo in Blau
169 Bewertungen

Pulsoximeter PULOX PO-100 Solo in Blau

  • Zuverlässige Messung von Sauerstoffsättigung und Pulsrate
  • Klare LED-Anzeige mit großen Zahlen
  • Einfache Bedienung mit nur einem Knopfdruck
  • Ergebnis innerhalb weniger Sekunden

Ratgeber: Die Besten Fingerpulsoximeter

1. Warum ein Fingerpulsoximeter sinnvoll ist

Eine ungenügende Sauerstoffversorgung der Zellen kann durch falsche Ernährung, Bewegungsmangel, Alkohol- und Nikotinmissbrauch, Stress und dem Alterungsprozesse der Zellmembranen hervorgerufen werden.

Die Körperzellen benötigen zur Lebenserhaltung kontinuierlich Licht, frische Luft, Sauerstoff, Wasser und Salz. Der Körper kann einige Zeit ohne Nahrung, Salz oder Wasser auskommen, aber nicht ohne Sauerstoff.

Eine funktionsfähige Organdurchblutung sowie ein intaktes Gefäßsystem sind für den Sauerstofftransport im Körper sehr wichtig. Die Sauerstoffaufnahme in den verschiedenen Gefäßbereichen ist unterschiedlich.

2. Symptome und Folgeschäden bei Sauerstoffmangel

Symptome können Müdigkeit, Schwäche, Schwindel, allgemeines Unwohlsein, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit sowie eine größere Anfälligkeit für Krankheiten sein.

Theoretisch sollte jeder seinen Blutsauerstoffgehalt regelmäßig messen, denn ein Sauerstoffmangel kann zu Zellwechselstörungen führen und macht sich meistens erst dann bemerkbar, wenn er schon deutlich fortgeschritten ist und zu Problemen führt. Wenn die Zellen nicht genügend Sauerstoff durch das Blut erhalten, besteht die Gefahr, dass diese absterben, was zu weitreichenden Konsequenzen führt, wie beispielsweise:

  • Erschöpfungszustände auch bei leichten Tätigkeiten
  • Hautverfärbungen
  • Trommelschlägelfinger
  • Verengung der Blutgefäße durch Arteriosklerose
  • Atemnot
  • Herzschwäche
  • Organversagen

Ein niedriger Sauerstoffgehalt weist zudem in vielen Fällen auf eine ernsthafte Krankheit, wie beispielsweise COPD, Asthma, Lungenödeme und Herzinsuffizienz hin. Bei einem frühzeitigen Hinweis sind viele Beschwerden immer noch gut therapierbar.

Bei einem bestehenden Sauerstoffmangel lohnt sich die Investition in ein Fingerpulsoximeter in jedem Fall, um auf der sicheren Seite zu stehen.

3. Geschichte und Definition eines Pulsoximeters

Die medizinische Pulsoximetrie ist seit ungefähr 45 Jahren bekannt und hat durch die schnelle Messung von der Blutsauerstoffsättigung, im Gegensatz zu anderen Verfahren, einige Leben gerettet.

In den 40-er Jahren wurde das erste optische Oximeter entwickelt, welches aufgrund der technischen Möglichkeiten für den praktischen Einsatz jedoch nicht geeignet war.

Im Jahr 1972 erfand ein japanischer Ingenieur ein Diagnosegerät, welches sich seitdem stetig entwickelt hat.Pulsoximeter ermöglichen den Sauerstoffgehalt im Blut sowie, je nach Gerät, den Puls schnell, unblutig und schmerzfrei zu messen.

Die Geräte sind in vier verschiedenen Varianten erhältlich:

  • Fingerpulsoximeter
  • Handgehaltener Pulsoximeter
  • Handgelenkpulsoximeter
  • Tischpulsoximeter
Sauerstoffwerte kontrollieren

4. Einsatzbereiche der Pulsoximeter

Das medizinische Diagnosewerkzeug wird im klinischen Bereich, beim Leistungssport oder zu Hause eingesetzt. Der Pulsoximeter wird unter anderem bei chronischen Lungenkrankheiten wie COPD oder Fibrose sowie bei Kindern mit verschiedenen chronischen Erkrankungen angewendet.

Im Rettungsdienst, in Krankenhäusern oder bei Krankentransporten wird der Pulsoximeter zusätzliche zu den Standard-Messmethoden von EKG und Blutdruckmessung zur Überwachung verwendet.
Im Sport wird das Gerät zur Überwachung des Sauerstoffgehaltes für ein effektiveres Trading angewendet.

Große körperlicher Anstrengungen sind verantwortlich für einen höheren Sauerstoffverbrauch, deshalb werden Pulsoximeter auch als Prävention verwendet, um beispielsweise die mögliche und lebensgefährlich Höhenkrankheit frühzeitig zu erkennen.

Im Luftsport in großer Höhe kommt ein Pulsoximeter zum Einsatz, um durch die Selbstkontrolle eine Unterversorgung des Gewebes mit Sauerstoff im Blut zu verhindern.

5. Wie funktioniert der Pulsoximeter

Ein Pulsoximeter ermittelt mit einem optischen Messverfahren den Blutsauerstoffgehalt.

Am Fingerclip befinden sich eine Lichtquelle und ein Fotosensor.

Die Lichtquelle sendet zwei verschiedene Wellenlängen aus: Die rote Leuchtdiode hat ein Licht mit 660 nm und ein Infrarot-LED ein Licht mit 920 nm. Der Fotosensor misst das Licht von desoxygeniertem und oxygeniertem Hämoglobin.

Beladenes O2 Hämoglobin (HbO2) nimmt 660 nm weniger Licht auf als Hämoglobin, das nicht mit O2 gebunden ist (Hb). Bei 920 nm findet ein Umkehrverfahren statt und die Absorption von oxygeniertem Hämoglobin ist höher. Damit errechnet sich die Sauerstoffsättigung im Blut.

6. Warum Hämoglobin wichtig ist

Die Sauerstoffsättigung im Blut ist abhängig vom pH-Wert, der Temperatur sowie der Konzentration von Bisphosphoglycerat in den roten Blutkörperchen. Der eisenhaltiger Proteinkomplex Hämoglobin in den roten Blutkörperchen ist für den Sauerstofftransport verantwortlich.

Das Eisenvorkommen im Hämoglobin bindet den Sauerstoff aus der Lunge und transportiert es in die Zellen. Die Bindungsfähigkeit für Sauerstoff hängt von der Art des Hämoglobins ab, der rote Blutfarbstoff eines Fötus hat eine andere Zusammensetzung als derjenige bei einem Erwachsenen. Hämoglobin ist auch für die Farbe vom Blut verantwortlich; sauerstoffarmes Blut ist beispielsweise in den Venen durch die höhere Lichtabsorption dunkler als sauerstoffreiches Blut.

Der Sauerstoffgehalt von venösem Blut liegt bei ungefähr 75 Prozent, bei arteriellem Blut bei über 95 Prozent. Ein zu niedriger Hämoglobin-Wert führt zu einer Blutarmut (Anämie).

7. Die richtige Verwendung eines Fingerpulsoximeters

Um die richtigen Messwerte zu gewährleisten, müssen einige Dinge beachtet werden, um verfälschte Ergebnisse so gut als möglich auszuschließen.

  • Der Fingerpulsoximeter wird auf den Finger geklemmt und mit einem Tastendruck gestartet. Die Finger sollten gut durchblutet und nicht zu kalt sein.
  • Schmutzige Finger, künstliche Fingernägel oder dunkler Nagellack können die Messergebnisse verfälschen.
  • Die Sensoren müssen vor direktem oder zu starkem Licht von der Umgebung während der Messung geschützt sein, um kein verfälschtes Messergebnis zu erhalten.
  • Verschiedene Medikamente beeinflussen ebenfalls die Messgenauigkeit.

7.1. SpO2 und normale Pulsoximeter-Werte

Ein Pulsoximeter gibt den Wert als SpO2 an, die Sauerstoffsättigung wird in sO2 angegeben. S steht für die Sättigung und O2 für Sauerstoff. Der Messwert ergibt den Prozentsatz vom sauerstoffbeladenen Hämoglobin im Blut. Handelt es sich bei der Blutsauerstoffmessung um das pulsoximetrisches Messverfahren, wird sO2 ein p hinzugefügt und der SpO2-Wert zeigt die gemessene Sauerstoffsättigung im Blut an.

Blut Sauerstoff Messen

7.2. Normalwert vom Sauerstoffgehalt im Blut

Der SpO2-Normalwert beträgt bei gesunden Menschen im Idealfall an die 100 Prozent und kann sich zwischen 96 und 100 Prozent bewegen. Werte unter 95 Prozent sind ein Anzeichen für einen Sauerstoffmangel und bedürfen einer medizinischen Abklärung.

Übersicht der SpO2 Norm- und Grenzwerte:

  • Kinder und Jugendliche ab 98 Prozent
  • Erwachsene 96 bis 98 ProzentSenioren 94 bis 98 Prozent

Die SpO2 Normalwerte können je nach Alter variieren.

Tiefere Grenzwerte im Bereich von 90 Prozent können krankheits- oder altersbedingt ausreichend sein, sollten aber in jedem Fall mit dem Arzt abgeklärt werden. Nur kurz andauernde SpO2-Werte bis 91 Prozent sind unbedenklich, tiefere Werte erfordern jedoch ein sofortiges Handeln.

Bei Rauchern ist der gemessene Sauerstoffsättigungswert, aufgrund des eingeatmeten Kohlenstoffmonoxids vom Tabak, fälschlicherweise etwas darüber. Dieses bindet sich, analog dem Sauerstoff, an das Hämoglobin und damit vom Pulsoximeter fälschlicherweise als solcher erkannt, sodass die gemessene Sauerstoffsättigung höher ist als in Wirklichkeit.

8. Der Fingerpulsoximeter im Detail

Dieses Video vom Hersteller Beurer dient nur als Beispiel für die kommenden allgemeinen Eigenschaften und beziehnen sich nicht auf das Gerät der Marke Beurer. Wir finden es aber hilfreich einen ersten Eindruck zu diesen Geräten zu erhalten, um sich besser ein Bild davon zu machen,, wenn Sie die Sauerstoffmessgeräte noch nie gesehen haben. 

Das Display

Das Pulsoximeter zeigt die Messwerte mit einem Wellen- oder Balkendiagramms über das Display an. Dabei unterscheiden sich die Displayarten in LED und OLED. LED ist eine anorganische und OLED eine organische Leuchtdiode.

Die Farben auf dem OLED-Display sind kontrastreicher und satter dargestellt, verbrauchen jedoch mehr Energie und die Größe der Anzeige auf dem Display ist in der Regel nicht so groß wie bei LED-Geräten.

Das Gewicht

Das Gewicht variiert je nach Modell, die meisten Fingerpulsoximeter haben ein Gewicht von zirka 50 Gramm.

Die Maße

Fingerpulsoximeter verfügen über ein kompaktes Design mit zirka 5 bis 6 Zentimetern Länge, 3 Zentimetern Höhe, 3 Zentimetern Breite und finden so überall Platz.

Der Fingerpulsoximeter mit Speicher und Aufzeichnung

Bei Messgeräten mit der Möglichkeit zur Aufzeichnung können die Daten gespeichert und auf einen Rechner übertragen werden, sodass Informationen über einen längeren Zeitraum möglich sind. Diese Geräte verfügen in der Regel auch über ein Farbdisplay mit Alarmfunktion.
Der Fingerpulsoximeter für das Handgelenk hat einen angenehmen Tragekomfort, auch für zusätzliche Überwachung und Aufzeichnung in der Nacht. Besonders bei Schlafapnoe kann das Messgerät eine Alternative zur Langzeitüberwachung sein.

Die Speicherfunktion ist sehr hilfreich und nützlich, wenn die Messwerte über eine längere Zeitspanne beobachtet und ausgewertet werden sollen, zumal diese bei Bedarf auch dem Arzt vorgelegt werden können.

Einige Geräte speichern nicht nur den Verlauf der Werte, sondern zeigen zusätzlich an, wann der Grenzwert unter- oder überschritten worden ist.
Bei verschiedenen Modellen ist es außerdem möglich, die Daten von verschiedenen Personen zu speichern.

Die Genauigkeit

Die Pulsoximeter zeigen sehr genaue Messdaten, die durchschnittlichen Abweichungen liegen fast bei allen Geräten bei +/- 2 Prozent bei der Sauerstoffsättigung und +/- 2 bpm bei der Pulsfrequenzkontrolle (Pulsschlag pro Minute).

Der Messbereich der Sauerstoffsättigung

Die Geräte messen eine Sauerstoffsättigung von 35 bis 99 Prozent, einige Geräte sogar bis zu 100 Prozent.

Weist das Gerät ein fragwürdiges Messergebnis auf, sollten mehrere Messungen durchgeführt werden, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten; allenfalls gilt es auch, den Akku aufzuladen oder die Batterien auszutauschen. Sind die Messungen dann immer noch nicht im Normbereich, gilt es zu handeln und auf allfällige Symptome zu reagieren.

Die Stromversorgung

Fingerpulsoximeter sind mit einem Akku oder Batterien ausgestattet. Der Akku kann auch mittels eines USB-Anschlusses aufgeladen werden.

Die Akku- / Batterielaufzeit

Die Batterie- oder Akkulaufzeit von Fingerpulsoximetern mit OLED Display liegt beim Dauereinsatz zwischen 24 und 30 Stunden und bei LED Geräten bis zu 40 Stunden. Wenn nur Einmalmessungen durchgeführt werden, halten Akku oder Batterien bis zu mehreren Tagen oder Wochen.

Die Abschaltautomatik

Einige Geräte bieten die Funktion der automatischen Abschaltung.

Der Fingerpulsoximeter mit Alarmfunktion

Die Alarmfunktion kann bei vielen Gegebenheiten, wie zum Beispiel im Sport, sehr hilfreich sein, wenn sich das Gerät nicht jederzeit im Blickfeld befindet. Wenn der programmierte Grenzwert unter- oder überschritten ist, wird dies durch einen akustischen Alarm mitgeteilt. Dieses Monitoring bietet einen enormen Mehrwert.

9. Fingerpulsoximeter für Kinder

Normale Fingerpulsoximeter sind für Kinder unter vier Jahren aufgrund der zu kleinen Finger nicht geeignet und es empfehlen sich die speziellen Modelle für Babys und Kinder. Einige davon können auch am Fuß oder Ohr befestigt werden.

10. Test Videos und Reviews von Kunden

Im ersten Test wird das Pulsoximeter PM 100 von Medisana gezeigt und ausführlich vorgestellt.

Die meisten Testbericht gibt es natürlich auch für die am meisten verbreiteten Geräte. Hier sticht die Marke Pulox dementsprechend auffällig hervor.

Top 10: Fingerpulsoximeter (Sauerstoffmessgerät Finger)

Das Fazit

Fingerpulsoximeter bieten eine gute Prävention für Risikogruppen oder bei Unsicherheiten in Bezug auf die Sauerstoffsättigung und sind ein sicherer Begleiter.