Ratgeber: Die besten Reizstromgeräte

Mit sanften oder intensiven Impulsen schmerzfrei werden?

Worauf ist beim Kauf und Test zu achten?

  • Welche Art der Stimulation ist die richtige für Sie?
  • Ist das Display gut abzulesen und das Menü gut zu bedienen?
  • Wie oft können die Pads wiederverwendet werden?

Top 5: Die besten Reizstromgeräte (EMS/TENS)

AngebotBestseller 1

Beurer EM 49 Digital TENS/EMS, 3-in-1 Reizstromgerät zur Schmerzlinderung durch...

  • Handliches Reizstromgerät mit 2 getrennt regelbaren Kanälen und 4 Klebe-Elektroden für TENS-,...
  • Medikamentenfreie Schmerzlinderung durch transkutane elektrische Nervenstimulation mit 12...
  • Gezieltes Training und Regeneration von Muskeln durch elektrische Muskelstimulation mit 32...
  • Mit 20 wohltuenden vorprogrammierten Massageprogrammen zum Lösen von Verspannungen, mehr...
Bestseller 2

AUVON TENS Gerät, Wiederaufladbare Reizstromgerät TENS EMS mit 16...

  • Professionelle TENS Gerät. Das AUVON wiederaufladbare TENS EMS Gerät kann die sensorischen Nerven...
  • Industriefühende Elektroden Pads. Das niederohmige feste Gel wurde zu dem branchenführenden...
  • Tensgerät mit Mehrere Modi. 16 WAHLEN ZUR SCHMERZENTLASTUNG. Das elektronische AUVON TENS EMS...
  • Wiederaufladbare Lithiumbatterie. Keine Angst mehr vor Behandlungsunterbrechung bei verbrauchten...
AngebotBestseller 3

AUVON TENS Gerät, 2 Kanäle TENS EMS Reizstromgerät mit 20 Trainingsprogramme und...

  • Schmerzlinderung Elektrostimulator. Das wiederaufladbare Tensgerät kann die sensorischen Nerven und...
  • Nervenstimulationsgeräte mit Bis Zu 20 Modi. Die vorprogrammierte Programme bieten die...
  • Unabhängige Modus Kontrolle Elektrostimulationsgerät. Sie können getrennte Modi und Intensitäten...
  • Industriefühende Elektroden Pads. Die Pads bieten eine hervorragende Selbstklebeleistung für...
Bestseller 4

Sanitas SEM 43 digitales EMS/TENS Reizstromgerät zur Schmerzlinderung,...

  • Reizstromgerät mit drei effektiven Funktionen: EMS = Elektrische Muskelstimulation für...
  • Das Elektrostimulationsgerät SEM 43 mit individuell einsetzbaren Reizstrom-TENS verfügt über 44...
  • Auf dem hinterleuchteten LCD-Display vom Elektrotherapie-Gerät können Sie die Timer-Funktion...
  • Das TENS/EMS-Gerät mit Massagefunktion lässt sich durch zwei getrennt regelbare Kanäle mit vier...
AngebotBestseller 5

Prorelax TENS + EMS Duo. Elektrostimulationsgerät, 2 Therapien mit einem Gerät,...

  • Medizinprodukt CE Klasse IIa
  • Doppelte Wirkung durch den TENS+EMS DUO Therapiemodus
  • TENS-Funktion: Linderung hartnäckiger chronischer Schmerzen
  • EMS-Funktion: Entspannung und Training von Muskeln

Ratgeber: Beste xxx

1. Was ist ein Reizstromgerät oder auch Elektrostimulationsgerät

Reizstromgeräte, welche auch Elektrostimulationsgeräte genannt werden, wurden, je nach Modell, für die Schmerzlinderung oder für den Muskelaufbau hergestellt.

Hierbei kann man zwischen TENS- sowie EMS-Geräte unterscheiden. EMS-Geräte wurden speziell dafür entwickelt, einen gezielten Aufbau der Muskulatur herbeizuführen. TENS-Geräte sind dafür ausgerichtet, Nerven zu stimulieren und auf diese Weise eine Linderung der Schmerzen zu erreichen.

Des Weiteren gibt es spezielle Elektrostimulationsgeräte, welche zum Beispiel auf eine schnellere Regeneration beziehungsweise für die medizinische Therapie bei Inkontinenz, ausgelegt sind.

Viele Benutzer schwärmen von der entweder stärkenden oder entspannenden Wirkung des Reizstromgeräts. Diese Geräte verfügen normalerweise über ein Steuerungsmodell, mit dem man die gewünschte Stärke einstellen kann. Daneben sind im Lieferumfang selbstklebende Sonden oder Elektroden enthalten. Diese sind für die Übertragung des Stroms an und in den Körper verantwortlich.

Schmerzstillende Medikamente gegen die Gelenk- und Muskelschmerzen sowie der Verspannungen sind jetzt nicht mehr notwendig.

2. Wie funktioniert ein Reizstromgerät?

Ein Reizstromgerät arbeitet, wie der Name schon sagt, mit Strom, welcher durch Elektroden auf den Körper einwirkt. Dies führt zu einer Stimulation von Muskeln und Nerven, wodurch sie mit der Zeit gestärkt werden.

Das bekannteste Reizstromgerät ist ein Herzschrittmacher, welcher die Kontraktionen des Herzmuskels anregt.

Neben der Behandlung von chronischen Schmerzen, Inkontinenz sowie der Unterstützung von Heilungsprozessen kann man die Reizstromgeräte auch im Alltag sowie beim Sport verwenden, worum es auch hier geht.

Im privaten Bereich wird vor allem auf das Muskeltraining abgezielt. Die Elektroden beziehungsweise Sonden werden außen am Körper befestigt. Über ein handgroßes Gerät, welches meistens batteriebetrieben ist, werden die Sonden mit Strom versorgt. Besonders effektiv sind diese Geräte bei der Behandlung am Bauch, Knie, Nacken, Rücken sowie Hals, weil hier die Nerven sowie Muskeln perfekt stimuliert werden können.

Durch die gezielten elektrischen Impulse können die Reizstromgeräte als sogenannte Wellness-Bodyformer Verspannungen lösen sowie die Muskeln zunächst aufwärmen und dann straffen.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die Behandlung gleichzeitig auch schmerzlindernd ist. Wenn man das Gerät zum Muskelaufbau am Bauch verwendet, ist es wichtig zu wissen, dass der Sixpack erst bei einem Fettanteil von unter 15 % sichtbar wird.

Vor der Verwendung des Reizstromgeräts ist darauf zu achten, dass der zu behandelnde Hautbereich komplett sauber sowie fettfrei ist. Die Pads, in denen sich die Elektroden befinden, sollten des Weiteren akkurat auf der Haut angebracht werden. Nur so kann ein Behandlungserfolg erreicht werden, da die entsprechenden Impulse nur auf diese Weise zuverlässig weitergeleitet werden können.

Sobald alle Elektroden auf der Haut befestigt wurden, werden diese mittels eines Kabels mit dem Elektrostimulationsgerät verbunden. Schon kann die Anwendung gestartet werden. Sobald Sie mit der Reizstromtherapie fertig sind, können Sie die Pads vorsichtig von der Haut entfernen.

Es ist ratsam, dass sie die einzelnen Hautstellen nach der Behandlung reinigen und sodann eincremen, um sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

3. Wann sollte man das Reizstromgerät besser nicht verwenden?

Selbst wenn die Anwendung eines Reizstromgeräts eigentlich keine Nebenwirkungen hat, sollte man das Gerät in bestimmten Fällen nicht verwenden.

Zunächst einmal darf das Gerät nicht in der Nähe von folgenden Körperteilen angewendet werden: Augen, Mund, Herz, Halsschlagader sowie an offenen Wunden.

Des Weiteren dürfen Personen, die unter Epilepsie leiden, das Gerät nicht verwenden. Personen mit einer Insulinpumpe sowie einem Herzschrittmacher sollten ebenfalls von der Verwendung absehen, da das Reizstromgerät diese wichtigen Geräte negativ beeinflussen könnte.

Auch während einer Schwangerschaft ist die Benutzung zu gefährlich.

Akute Entzündungen von Organen sowie Gelenken sollten auf diese Weise auch nicht therapiert werden.

In folgenden Fällen sollte vor der Benutzung ein ärztlicher Rat eingeholt werden: Bei Herzrhythmusstörungen sowie Vorerkrankungen, wie einem Thalamussyndrom, einem Schlaganfall und / oder einer Querschnittslähmung.

Bitte beachten Sie, dass Kinder nicht in Eigenregie mit dem Reizstromgerät therapiert werden dürfen.

Bitte haben Sie Verständnis, das alle hier aufgeführten Beispiele nicht der Vollständigkeit entsprechen können. Fragen Sie dazu bitte Ihren zuständigen Arzt.

4. Was sind die Unterschiede zwischen der EMS- sowie der TENS-Methode?

4.1 Die TENZ-Methode

Die transkutane elektrische Nervenstimulation, auch kurz TENS genannt, ist eine spezielle Therapieform durch Reizstrom, welche die Schmerzen in unterschiedlichen Körperbereichen behandeln kann. 

Bei dieser Therapieform werden Pads mit Elektroden auf die schmerzenden Körperstellen angebracht. Sobald diese richtig sitzen, werden die Körperstellen durch die Elektroden mit einer geringen Frequenz zwischen 1 und 100 Hertz stimuliert.

Bei dieser Behandlung können verschiedene Effekte erzielt werden. Der Hauptgrund, warum diese Behandlungsart verwendet wird, ist, dass die Schmerzschwelle durch die gleichmäßigen Impulse heraufgesetzt werden soll. Gerade chronisch erkrankte Personen kann so das Leben erleichtert werden. Bei der Behandlung wird die Weiterleitung von Reizen durch die Nerven ins Gehirn verhindert beziehungsweise gehemmt.

4.2 Die EMS-Methode

Im Gegensatz dazu ist die Behandlung nach der EMS-Methode nicht nur für die Stimulation der Nerven gedacht. Es kann hiermit auch die Muskelmasse stimuliert werden.

Die EMS-Methode wird vor allem im Bereich der Rehabilitation sehr erfolgreich verwendet. Gerade, wenn nach längerer Verletzung die Muskelmasse wieder aufgebaut werden soll.

Die Stimulation der Muskeln erfolgt, ohne dass eine eigenständige Bewegung notwendig ist. Die Therapie nach der EMS-Methode hilft dem Muskel vorab schon einmal dabei, sich zu regenerieren sowie aufzubauen, damit beispielsweise nach einem Unfall oder einer Verletzung eine eigenständige Mobilität wieder gewährleistet ist.

Bei Muskelschwächen, zum Beispiel durch Herz-Lungen-Erkrankungen oder Rückenschmerzen kann das EMS-Gerät auch sehr behilflich sein. Die Beschwerden werden mit der Zeit gemindert und die Bewegung bleibt gewahrt.

4.3 Die TENS-EMS-Geräte

Daneben gibt es auch spezielle TENS-EMS-Geräte, wo der Benutzer selbst entscheiden kann, ob die Nerven oder die Muskeln angesprochen werden sollen. Der Benutzer kann dies durch Einschalten des entsprechenden Kanals selbst einstellen.

Bei dem EMS-Gerät gibt es teilweise auch noch eine Besonderheit: Sie sind speziell für Harninkontinenz oder Inkontinenz entwickelt. Bei der Elektrostimulation für den Beckenboden sind im Lieferumfang des Geräts sowohl eine Anal- als auch eine Vaginalsonde enthalten.

Bei der Analsonde werden bei Männern sowie bei Frauen der Schließmuskel, die Prostata sowie der gesamte Beckenboden behandelt beziehungsweise stimuliert. Bei der Vaginalsonde kann die Faszien- sowie Muskelstimulation der Blase, des Beckenbodens sowie der Gebärmutter vorgenommen werden.

5. Was sollte bei beziehungsweise vor der Anwendung des Reizstromgeräts beachtet werden?

Vor der Verwendung ist es zunächst einmal sehr wichtig, dass eine gründliche Einweisung erfolgt. Diese Einweisung kann durch speziell geschultes Fachpersonal oder einen Arzt erfolgen. Des Weiteren stellen die Hersteller oftmals auch ausführliche Videos zur Verfügung.

Bei der Anbringung ist es sehr wichtig, dass die Elektroden nur auf gesunden Hautpartien angewendet werden dürfen. Die Elektroden haften besser, wenn ein spezielles Elektrodengel auf Wasserbasis verwendet wird. Dieses fördert auch die Reizübermittlung.

Die Stimulation sollte auf einer niedrigen Frequenz vorgenommen werden. Meistens reichen bei einem TENS-Gerät auch schon 100 Hertz aus. Bei der Anwendung kann es durch den Stromfluss natürlich zu einem Kribbeln der Haut kommen. Schmerzen und / oder Hautreizungen sollten allerdings nicht die Folge sein. Nach der Anwendung sollten sowohl das Gerät als auch die Haut gereinigt werden.

Das Gerät sollte trocken sowie kindersicher aufbewahrt werden. Grundsätzlich kann man mehrere Einheiten pro Tag durchführen. Es muss allerdings eine Regenerationsphase eingehalten werden, sodass es nicht mehr als zwei Behandlungsintervalle pro Tag geben sollte.

6. Vor- und Nachteile vom Reizstromgerät

Wie bei allen Produkten kann auch ein Reizstromgerät Vorteile und Nachteile aufweisen. Diese sind im Überblick, wie folgt:

Vorteile

  • Perfekt geeignet für Personen, die oft unter Muskelschmerzen oder Migräne leiden und eine Selbstbehandlung durchführen möchten.
  • Die Krankenkassen übernehmen manchmal die Kosten für ein gemietetes TENS-Gerät.
  • Wer ein eigenes Gerät haben möchte, kann diese auch schon für unter 100 Euro käuflich erwerben.
  • Teilweise gibt es bei den Geräten auch eine spezielle Massagefunktion beziehungsweise sie werden als Kombigeräte mit TENS-, EMS- sowie Massagefunktion angeboten.
  • Das EMS-Gerät formt den Körper sowie unterstützt den Muskelaufbau.
  • Die EMS-Geräts helfen dabei, dass die Muskeln entspannt werden.
  • Die Anwendung der Geräte ist kinderleicht.
  • Das TENS-Gerät lindert Verspannungen sowie Schmerzen.
  • Besonders positiv ist, dass die TENS-Geräte auch nach Verletzungen verwenden werden können.

Nachteile

  • EMS-Geräte sind nur zur Schmerzlinderung geeignet.
  • Im Gegensatz dazu sind TENS-Geräte nicht zum Muskelaufbau geeignet.
  • Je nach Körperpartie können die Elektroden nicht selbst angelegt werden, wie zum Beispiel am Rücken.
  • Da man im Anfang die Zeit- sowie Behandlungsdauer nicht abschätzen kann, ist es erforderlich, zunächst einen Arzt zu kontaktieren und sich entsprechend beraten zu lassen.

7. Worauf ist beim Reizstromgerät Kauf zu achten?

Was können Sie noch vor dem Kauf beachten und was hilft Ihnen weiter?

7.1 Die Kanäle und Programme

Vor dem Kauf sollte darüber nachgedacht werden, über wie viele Kanäle das Reizstromgerät verfügen soll. Man kann sich zwischen zwei und vier Kanäle entscheiden. Pro Zugang ist ein Kanal vorhanden, welcher mit seinen Leitungen bis zu zwei Elektroden speisen kann. Mit vier Kanälen können mehrere Muskelgruppen gleichzeitig aktiviert beziehungsweise stimuliert werden.

Die Geräte, welche für den Hausgebrauch gedacht sind, können bis zu 20 unterschiedliche Programme enthalten. Folgende Programme sind in den Geräten oftmals vorhanden: Fitness-Muskel-Stimulation, Schmerzlinderung, Massage, Reha, Erholung sowie Kapillarisation und vieles mehr.

7.2 Strom und Impulse

Bevor man das Gerät kauft, sollte man auch darüber nachdenken, über welche Stromversorgung es verfügen soll: Batteriebetrieben, mit kabelgebundenen Netzbetrieb oder einem integrierten Akku. Besonders praktisch sind die Geräte mit wiederaufladbarem Akku.

Diese mobile Reizstromgeräte können zum Beispiel auch im Bett verwendet werden. Die Spannung sowie Stromstärke sollte unbedingt gleichbleiben sowie kontrollierbar sein.

Die Leistungen des Geräts sollten sich lediglich über das entsprechende Programm ändern lassen. Bei der Stromfrequenz sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht über 150 Hertz verfügt, da ansonsten die Gefahr eines Übertrainings vorliegt.

Es sollte auch darauf geachtet werden, dass das Reizstromgerät über unterschiedlich lange Stromimpulse verfügt. Sie können sich merken, je länger der jeweilige Impuls geht, desto tiefer dringt er ein. Die Impulsdauer wird in Mikrosekunden angegeben. Bei kleineren Muskeln reichen schon weniger als 200 Mikrosekunden aus.

Es sollte sich auch über die Regulierung der Stromintensität (Amplitude) Gedanken gemacht werden. Grundsätzlich kann man sich merken, dass je geringer die Stromintensität ist, desto angenehmer ist es für den Anwender. Das Gerät sollte so produziert worden sein, dass mit wenigen Milliampere gestartet werden kann.

Sie sollten auch darauf achten, dass das Gerät auch medizinischen Qualitätsrichtlinien entspricht.

7.3 Die Sicherheit

Beim Kauf sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass das Gerät über die CE-Kennzeichnung und / oder das TÜV-Rheinland- oder das GE-Zeichen verfügt. Weiterer technischer Pluspunkt ist, wenn das Gerät einfach mit der Fernbedienung bedient werden kann.

Besonders praktisch ist es auch, wenn das Digital-Display abwaschbar ist, sodass es dem Gerät auch nichts ausmacht, wenn es mit feuchten Fingern bedient wird. Wenn Sie größere Körperbereiche auf einmal erreichen möchten, sollten Sie sich ein Gerät mit mindestens vier Kanälen aussuchen.

Hierbei können Sie dann mehrere Elektroden anschließen. Wenn Sie eine kabellose Stromversorgung wünschen, sollten Sie sich vorher schon einen Vorrat an Batterien anschaffen. Neben den zuvor schon genannten Kaufkriterien, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Gerät qualitativ hochwertig ist. Denn nur auf diese Weise haben Sie lange Freude an dem Gerät.

8. Wie oft kann man das Reizstromgerät verwenden?

Wie zuvor schon einmal erwähnt, muss darauf geachtet werden, dass es nur zu einer Überstimulation kommt. Der Richtwert bei der Behandlung mit einem TENS-Gerät liegt bei drei- bis viermal täglich. Eine Behandlungseinheit sollte zwischen 20 und 30 Minuten dauern.

Im Laufe der weiteren Behandlung kann man die Anwendung auf sechsmal pro Tag erhöhen. Die Anwendungsdauer darf dann auch auf eine Stunde erhöht werden.

Wenn es sich allerdings um eine Behandlung mit einem EMS-Gerät, welches als reines Training angesehen werden soll, handelt, sollte diese Anwendung nicht mehr als einmal am Tag erfolgen. Anderenfalls droht eine Überstimulation der Muskeln.

9. Was bringt die Behandlung mit Reizstrom in der Logopädie?

Mit einem Reizstromgerät können zum Beispiel Erkrankungen am Kehlkopf oder Stimmbandlähmungen, behandelt werden. Da sowohl die Muskulatur als auch die Nerven angeregt werden, wird die Wirkung schon seit vielen Jahren in der Logopädie eingesetzt. Hierbei werden die Pads mit den Elektroden seitlich am Hals in Höhe des Kehlkopfes angebracht und es werden lediglich minimale Reizströme verwendet.

10. Wie sind die Reizstromgeräte zu reinigen beziehungsweise zu pflegen?

Wenn Sie sich ein solches medizinisches Gerät zulegen, müssen Sie sich auch über die sogenannten Folgekosten Gedanken machen. Hierbei sind nicht nur eventuelle Stromkosten gemeint. Daneben können auch noch Kosten für neue Pads hinzukommen.

Vor dem Kauf sollten Sie sich auch informieren, ob Sie nur markeneigene Pads verwenden dürfen oder ob auch handelsübliche Pads, die günstiger sind, verwendet werden dürfen. Damit die Elektrodenpads eine längere Lebensdauer haben, sollten Sie die entsprechenden Körperstellen vor der Anwendung gründlich reinigen.

Des Weiteren sollten die Pads nach der Behandlung mit dem Reizstromgerät mit lauwarmem Wasser abgespült werden. Je weniger Dreck an diese empfindlichen Pads kommt, desto länger sitzen sie sicher und fest auf der Haut.

11. Hersteller und bekannte Marken

  • Beurer
  • Sanitas
  • Prorelax
  • AUVON

12. Wo kann ich Reizstromgerät kaufen?

Top 10: Reizstromgerät

Die Bestseller-Liste sagt manchmal mehr als andere Empfehlungen aus. Wir Listen deshalb hier die weiteren Top 10 der Bestseller bei Amazon auf. Die Liste wird ständig aktualisiert und zeigt die aktuellen am meisten verkauften "Reizstromgerät". Hier finden Sie auch viel Testsieger und Empfehlungen von Kunden oder aus Magazinen. 

# Vorschau Produkt Bewertung
1 Beurer EM 49 Digital TENS/EMS, 3-in-1 Reizstromgerät zur Schmerzlinderung durch... Beurer EM 49 Digital TENS/EMS, 3-in-1 Reizstromgerät zur Schmerzlinderung durch... Aktuell keine Bewertungen
2 AUVON TENS Gerät, Wiederaufladbare Reizstromgerät TENS EMS mit 16... AUVON TENS Gerät, Wiederaufladbare Reizstromgerät TENS EMS mit 16... Aktuell keine Bewertungen
3 AUVON TENS Gerät, 2 Kanäle TENS EMS Reizstromgerät mit 20 Trainingsprogramme und... AUVON TENS Gerät, 2 Kanäle TENS EMS Reizstromgerät mit 20 Trainingsprogramme und... Aktuell keine Bewertungen
4 Sanitas SEM 43 digitales EMS/TENS Reizstromgerät zur Schmerzlinderung,... Sanitas SEM 43 digitales EMS/TENS Reizstromgerät zur Schmerzlinderung,... Aktuell keine Bewertungen
5 Prorelax TENS + EMS Duo. Elektrostimulationsgerät, 2 Therapien mit einem Gerät,... Prorelax TENS + EMS Duo. Elektrostimulationsgerät, 2 Therapien mit einem Gerät,... Aktuell keine Bewertungen
6 AUVON TENS Gerät, 2 Kanäle TENS EMS Reizstromgerät mit 20 Trainigsprogramme und 10... AUVON TENS Gerät, 2 Kanäle TENS EMS Reizstromgerät mit 20 Trainigsprogramme und 10... Aktuell keine Bewertungen
7 Prorelax TENS+EMS Duo Comfort Gerät- Natürliche Therapie gegen chronische Schmerzen... Prorelax TENS+EMS Duo Comfort Gerät- Natürliche Therapie gegen chronische Schmerzen... 2.432 Bewertungen
8 TENS-Gerät STIM-PRO Comfort - Benutzerfreundliches Reizstromgerät - axion TENS-Gerät STIM-PRO Comfort - Benutzerfreundliches Reizstromgerät - axion Aktuell keine Bewertungen
9 PAKASEPT TENS EMS Reizstromgerät 10 Kanäle, Muskelstimulator Maschine EMS... PAKASEPT TENS EMS Reizstromgerät 10 Kanäle, Muskelstimulator Maschine EMS... Aktuell keine Bewertungen
10 Dittmann Tensgerät TENS 240 Dittmann Tensgerät TENS 240 Aktuell keine Bewertungen
11 axion TENS EMS Kombi-Gerät - TENS-Gerät und EMS-Trainingsgerät in Einem -... axion TENS EMS Kombi-Gerät - TENS-Gerät und EMS-Trainingsgerät in Einem -... Aktuell keine Bewertungen
12 Promed TENS 1000 S, elektrisches Schmerztherapiegerät, Reizstromgerät,... Promed TENS 1000 S, elektrisches Schmerztherapiegerät, Reizstromgerät,... Aktuell keine Bewertungen
13 Dittmann 3 in 1 Tens Massagegerät TEN250 Dittmann 3 in 1 Tens Massagegerät TEN250 Aktuell keine Bewertungen
14 Medisana TENS Gerät, EMS Reizstromgerät mit 60 Programmen professionelles... Medisana TENS Gerät, EMS Reizstromgerät mit 60 Programmen professionelles... Aktuell keine Bewertungen
15 Promed IT-6, TENS Gerät mit Vaginalsonde & Analsonde, 4 Elektroden,... Promed IT-6, TENS Gerät mit Vaginalsonde & Analsonde, 4 Elektroden,... Aktuell keine Bewertungen

13. Testberichte als Video von Anwendern

An dieser Stelle möchten wir hier einige Meinungen sammeln, welche wir für nützlich empfunden haben. Entweder sind hier Reizstromgerät Test zu sehen oder auch Anwendungen und Erfolge von Käufern. 

13.1 Video Reizstromgerät privat im Test

In Arbeit - Videos folgen.

Das Fazit: Reizstromgerät

Wenn man zunächst darüber nachgedacht hat und sich darüber bewusst geworden ist, ob man ein TENS- oder ein EMS-Gerät haben möchte, ist die halbe Arbeit schon erledigt.

Vor dem Kauf sollte man sich auch darüber informieren, ob die Krankenkasse wenigstens einen kleinen Teil der Kosten übernimmt.

Gerade aus medizinischen Gründen kann es sein, dass das Reizstromgerät auf Antrag von der Krankenkasse übernommen wird. Dies könnte zum Beispiel beim Muskelaufbau sowie bei Rückenschmerzen der Fall sein.

Daneben haben eine Vielzahl von Geräten auch noch zusätzliche Funktionen beziehungsweise Programme, wie Massage, zu bieten. Sie wird Ihnen neben der therapierenden auch noch eine entspannende Wirkung geboten.

Wenn Sie darauf achten, dass Ihr Reizstromgerät qualitativ hochwertig ist, werden Sie lange eine Freude daran haben.

Mir gefallen die Produkte
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]